Nur geborgt

Hier ist Platz für Worte, die uns inspirieren, uns zum Nachdenken bringen oder die einfach schön zu lesen sind.

Moderatoren: neptunia, AnnSophie

Antworten
Benutzeravatar
Holzperle
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 215
Registriert: Montag 26. November 2012, 07:46
Wohnort: München

Nur geborgt

Beitrag von Holzperle » Dienstag 21. Mai 2013, 14:12

Hallo an Alle die es lesen möchten, ich habe ein tolles Gedicht zum Thema Trauer loslassen gelesen, was mir die Augen geöffnet hat.

Ich finde loslassen ist gerade bei mir ein Riesenthema....die Kinder ziehen aus , meine Mutter ist letztes Jahr gestorben....einige lieb gewordene Menschen z.B. der Freund meiner Tochter den ich sehr mochte,,,da ist jetzt Schluß...den sehe ich nicht mehr...als Abschied und trauern ist schon mein Thema.

Nur beborgt

Was wir besitzen
ist nur geborgt
worin wir wohnen
was wir haben
was wir sind

Die wir lieben
sind nur geborgt
Wann sie gehen
entscheiden wir nicht

Wir entscheiden
ob wir die Erinnerung
als Geschenk annehmen wollen.
von Renate Salzbrenner

Ich finde das hat so eine Tiefe.
Liebe Grüße eure Holzperle
Segne alles....bis Du lächelst

Benutzeravatar
Primavera
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 123
Registriert: Samstag 28. August 2010, 13:07

Re: Nur geborgt

Beitrag von Primavera » Dienstag 21. Mai 2013, 17:52

Danke Holzperle,

mir geht es heute so mißerabel. Ich bin sehr traurig. Das Gedicht kommt zum richtigen Zeitpunkt.

Alles Liebe

Primavera
Ich liebe mich

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2561
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Nur geborgt

Beitrag von Nirbheeti » Mittwoch 22. Mai 2013, 06:25

Liebe Holzperle,

bis auf eine Zeile stimme ich mit Renate Salzbrenner überein und lasse mich von ihrem Gedicht berühren. Aber ich bestehe darauf, dass mein Sein nicht verloren gehen kann, nicht einmal, wenn der Körper zu Grunde geht. Allerdings ist dieses Sein nicht gleichzusetzen mit den Rollen, die ich im Leben so spiele.
Holzperle: hat geschrieben: , meine Mutter ist letztes Jahr gestorben....einige lieb gewordene Menschen z.B. der Freund meiner Tochter den ich sehr mochte,,,da ist jetzt Schluß...den sehe ich nicht mehr...als Abschied und trauern ist schon mein Thema.
In der Essenz drückst du aus, dass du sie liebst. Diese Essenz bleibt bei dir. Vielleicht zeigt sich uns in Trauer und Abschiedsschmerz, wo wir Haben und Sein miteinander zu eng verknüpft haben. Jetzt müssen wir durch den Abschied unterscheiden lernen. Wenn meine Liebe zu meinem Wesen gehört, dann bleibt sie mir und verbindet mich in Freiheit mit denen, die zu gehen scheinen.

: 26 dir!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Holzperle
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 215
Registriert: Montag 26. November 2012, 07:46
Wohnort: München

Re: Nur geborgt

Beitrag von Holzperle » Mittwoch 22. Mai 2013, 08:37

Hallo Nirbheeti, das ist vielleicht gerade mein Bewußtseinsprozeß, das einem eigentlich nichts verloren geht.

Aber doch bleibt ..wenn ich mal über meine Liebe zu den "Weggegangenen " überdenke echolos...
aber bei mir selber wird die Liebe stärker ..und ich habe eine Sehnsucht ...noch vieles zu bereden...was nicht mehr geht.

Ja die Liebe bleibt bei mir, da hast Du recht.
Abschiede, damit tue ich mir schwer...egal ob jemand stirbt oder sich aus meinem Leben veranschiedet.
Deswegen kam das gedicht für mich so passend...mich zu üben in liebevoller Erinnerung und Dankbarkeit.
Liebe Grüße und danke für Euer Echo! Holzperle
Segne alles....bis Du lächelst

blitze
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 7. Januar 2014, 09:08

Re: Nur geborgt

Beitrag von blitze » Donnerstag 9. Januar 2014, 11:23

Ein wirklich schönes Gedicht. Ich persönlich glaube sehr daran, dass Menschen die von uns gehen, in jenen weiterleben die sie geliebt oder geprägt haben.

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1595
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Nur geborgt

Beitrag von AnnSophie » Donnerstag 9. Januar 2014, 18:51

Danke Nina, für's wieder hochspülen des schönen Gedichts.

Ich glaube, so wie Du - dementsprechend ist dies eines meiner Lieblings-Trauer-Abschieds-Sprüche:

Der Mensch geht, aber er lässt uns seine Liebe,
seine Heiterkeit, seinen Ernst, seine Weisheit,
er lässt uns seinen Geist zurück. Mit diesem lebt er
unter den Seinen weiter, helfend und tröstend.

(August Lämmle)
Ich bin. Du bist. Wir sind. Das ist genug.
frei nach Ernst Bloch

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2561
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Nur geborgt

Beitrag von Nirbheeti » Donnerstag 9. Januar 2014, 20:06

Ihr lieben nachdenklichen Seelen,

ich habe in Familienaufstellungen mehrmals die Stellvertreterin für Verstorbene gespielt. Das war eine Lektion in Lebendigsein. Nicht gelöste Verwicklungen hielten Unruhe aufrecht. Wurden sie gelöst, kehrte ein solcher tiefer Friede ein. Den kann ich gar nicht beschreiben.

Deswegen: Wenn ihr euren Verstorbenen noch etwas zu sagen habt, sagt es ihnen und euch selber. Die Herzen bleiben verbunden. Das habe ich auch in meiner Arbeit mit dem Herzchakra erlebt.

Eure Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast