Die Ratte und die 8 - Artikel im Main Central von Ernestine

Wenn Ihr Fragen zum und Erfahrungen beim Strömen von Tieren habt, dann ist hier der richtige Ort dafür.

Moderatoren: AnnSophie, Ernestine

Forumsregeln
Bitte keine kompletten Organströme posten!!!
Antworten
Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4169
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Die Ratte und die 8 - Artikel im Main Central von Ernestine

Beitrag von Klee » Samstag 7. August 2010, 17:26

Ich bin Heilpraktikerin und arbeite seit vielen Jahren mit klassischer Homöopathie. Es ist mehr als nur ein Beruf, ich glaube ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass die Homöopathie mein wirkliches Steckenpferd ist. Ich verwende sie bei Mensch und Tier und habe schon viele eindrucksvolle Behandlungserfolge erzielt.

Und dennoch möchte ich heute über Jin Shin Jytusu schreiben. Genauer gesagt, über Jin Shin Jyutsu für Tiere, was ich erst vor einigen Jahren auf einem Seminar von Adele Leas kennenlernte. Und was mich immer wieder in seiner Einfachheit begeistert!

Meine fast erwachsene Tochter hat 2 Farbratten – Molly und Luna. Wirklich niedliche Tiere, die mich durch ihre aufgeweckte, interessierte Art immer wieder in Erstaunen versetzen. Nie wäre ich auf die Idee gekommen, die 2 Energiebündel zu strömen. Sitze ich im Zimmer meiner Tochter auf dem Boden und öffne ihren Käfig, kommen Sie zwar und beschnüffeln mich, aber immer nur für den Bruchteil einer Sekunde. Ihre Devise scheint zu lauten: Wir leben zwar nur wenige Jahre, aber dafür so intensiv wie möglich.

Vor einigen Wochen, es war ein Sonntag, kam meine Tochter plötzlich ganz aufgeregt angelaufen: Schau nur, die Luna rührt sich nicht mehr. Ich glaube, die macht es nicht mehr lange. Was tun wir jetzt bloß?
Gute Frage. Obwohl ich im Umgang mit Tieren erfahren bin, war guter Rat teuer.
Tierarzt kam nicht in Frage. Es war Sonntag und wir leben auf dem Land. Bis wir da einen aufgetan hätten, wäre es mit Luna sicherlich zu Ende gewesen.
Was ist mit einem homöopathischen Mittel? Doch welche Symptome, außer dass sie mehr oder weniger schlaff und bewegungslos war, ließen sich verwerten? Keine Ahnung!
Strömen!! Ja, das war die Lösung. Ich setzte mich aufs Sofa, legte das kleine Wesen auf meinen Schoß und machte den Finger-Zehen-Strom. Es war das Erste, was mir in den Sinn kam, also verließ ich mich auf meine Intuition. Ich nahm 2 Pfötchen überkreuz und konzentrierte mich auf meine Atmung. Ich weiß nicht, wie lange ich da gesessen habe, plötzlich kam Leben in die Ratte. Ihre Augen schauten wach, und sie wurde immer munterer. Ich frohlockte!! Ein Hoch aufs Jin Shin Jyutsu! Liebevoll hielt ich das kleine Tier in meinen Händen, glücklich, es gerettet zu haben. Doch was war das? Kleine Schauer, wie Elektroschübe gingen durch ihren Körper. War wohl nichts mit meiner Wunderheilung, nun hatte Luna also Krämpfe. Und wieder kam mir JSJ zu Hilfe. Ich schaute in meinen Unterlagen nach und entschied mich für die 8en. Rhythmus! Ja, das könnte passen. Ihre Muskulatur war aus dem Rhythmus. Da die Beinchen so winzig sind, nahm ich ihre Knie zwischen Daumen und Zeigefinger und strömte damit gleichzeitig die 8 und die 1. Es fühlte sich sehr passend für mich an. Und für Luna augenscheinlich auch. Es vergingen nur wenige Minuten, und die Krämpfe ließen nach. Kaum ging es ihr wieder gut, wollte sie nichts mehr wissen von meiner Strömerei. Quietschfidel sprang sie mir vom Schoß. JSJ sei Dank!!!
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Die Ratte und die 8 - Artikel im Main Central von Ernestine

Beitrag von Ernestine » Sonntag 8. August 2010, 10:16

Danke, dass Du den Artikel für mich ins Forum gesetzt hast, liebe Klee :D .
Was würde ich nur ohne Dich tun?! :)

Schönen Sonntag
Tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4169
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Re: Die Ratte und die 8 - Artikel im Main Central von Ernestine

Beitrag von Klee » Sonntag 8. August 2010, 14:58

Was würde ich nur ohne Dich tun?!
Sicherlich das selbe:-) ;)
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Die Ratte und die 8 - Artikel im Main Central von Ernestine

Beitrag von Ernestine » Montag 9. August 2010, 07:33

Gut gekontert ;)
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Antworten