Geschwür/Tumor an den Krallen bei einer Katze?

Wenn Ihr Fragen zum und Erfahrungen beim Strömen von Tieren habt, dann ist hier der richtige Ort dafür.

Moderatoren: AnnSophie, Ernestine

Forumsregeln
Bitte keine kompletten Organströme posten!!!
Antworten
Benutzeravatar
Tigerkatze
Member
Member
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 8. November 2014, 20:44
Wohnort: Dorf an der Düssel :-)

Geschwür/Tumor an den Krallen bei einer Katze?

Beitrag von Tigerkatze » Montag 25. April 2016, 18:30

Hallo Ihr Lieben,

ich war heute mit meiner 14j. Katze beim TA, zum Krallenschneiden, da hat die TÄ an der re. Hinterpfote einen Tumor/Gewächs festgestellt, sie konnte nicht eindeutig sagen was es ist.
Sie meinte "aus dem Blutgefäss gewachsen", es sah rötlich aus und irgendwie verhornt (?)
Vor Knapp 3 Monaten war es noch nicht da. Nun soll ich in 4 Wochen wiederkommen wenn es nicht von selber weggeht, dann leichte Narkose, u. wegschneiden. :(
Ich selber bin auch ein bißchen mit den Nerven fertig und hoffe natürlich das es wieder weggeht.
Nun meine Frage an euch, was kann ich denn strömen? Also ich habe schon mal versucht sie zu strömen, aber so gerne mag sie das nicht. :? Ich müsste es dann stellvertretend machen ;) Wäre dankbar für jeden Tipp :)
Liebe Grüße von Tigerkatze
[katze]

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1465
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Geschwür/Tumor an den Krallen bei einer Katze?

Beitrag von Kampfkarpfen » Dienstag 26. April 2016, 06:31

Hallo Tiegerkatze,

die Pfoten sind bei meinen Fellnasen sehr empfindlich. Ich würde dir vorschlagen da zu strömen wo es ist, leg aber deine hände bzw Finger nicht direkt auf sondern lass sie über der Stelle "schweben" vielleicht aktzeptiert das deine Katze leichter. Mir fällt da auch spontan das SES 26 Tumore und andere Ansammlungen ein, vielleicht läßt sich die Süße ja den Fußballen halten oder eben auch mit Abstand strömen.
Ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen. Ich weiß wie man leidet wenn mit den lieben Tierchen was ist.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Benutzeravatar
Tigerkatze
Member
Member
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 8. November 2014, 20:44
Wohnort: Dorf an der Düssel :-)

Re: Geschwür/Tumor an den Krallen bei einer Katze?

Beitrag von Tigerkatze » Dienstag 26. April 2016, 21:36

Danke Kampfkarpfen :D

Heute konnte ich fast 7 Min. ihre Pfote "schwebend" strömen, auch sanft festhalten mag sie nicht so sehr. Mit der re. Hand schwebend geströmt und
mit der linken Hand fleißig gekrault :D

Und vorhin habe ich mal probiert die rechte Hand überkreuz auf die linke Hand über die Pfote, sie hielt auch eine ganze Weile still, das freute mich doch sehr.

Ich kann da nicht dran glauben das es ein "Tumor" ist, das sah für mich eher aus, als hätte sich da was unter die Haut geschoben, aber was es sein soll, weiß ich auch nicht. War wie ein Impuls, das "Ding" da soll raus kommen ;)

Ich werde nun weiterhin jeden Tag versuchen zu strömen und hoffe natürlich das beste. : 13
Liebe Grüße von Tigerkatze
[katze]

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1465
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Geschwür/Tumor an den Krallen bei einer Katze?

Beitrag von Kampfkarpfen » Mittwoch 27. April 2016, 06:05

Das ist doch toll wenn sie sich jetzt strömen läßt. Hör auf deinen Bauch und ströme das was er dir sagt.
Ich wünsche dir und der kleinen Fellnase viel Erfolg.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Antworten