Strömsequenz für Sonntag, 14.12.08

Hier landen alle Themen, die bereits geschlossen werden konnten.

Moderator: neptunia

Gesperrt
Benutzeravatar
Somorai
Moderator
Moderator
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 13:48
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Strömsequenz für Sonntag, 14.12.08

Beitrag von Somorai » Sonntag 14. Dezember 2008, 15:48

Hallo liebe StrömfreundInnen,

Auf zu neuen Ufern (?grins!)

Heute strömen wir eine meiner Lieblingsmudras über jeweils 36 Atemzüge (wie gehabt) oder jeweils 30 Minuten (Gesamtdauer ca. 1 Stunde oder - so wie jeder mag).

Formt mit der linken Hand mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis, so dass der Fingernagel des rechten Mittelfingers auf der Daumenbeerenseite liegt. Dann schiebt ihr den rechten Daumen mit der Nagelseite nach unten zwischen Daumen und Mittelfinger der linken Hand.

Formt mit der rechten Hand mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis, so dass der Fingernagel des rechten Mittelfingers auf der Daumenbeerenseite liegt. Dann schiebt ihr den linken Daumen mit der Nagelseite nach unten zwischen Daumen und Mittelfinger der rechten Hand.

Habt ihr die richtige Position gefunden, lasst die Schultern fallen und legt die Hand (mit dem gehaltenen Mudra) locker in den Schoß. Eine bequeme Haltung (am Besten im Sitzen) ist von Vorteil.

Dieses Mudra hilft ...
... dem Wohlfühl-Gefühl
... der Alltags-Müdikeit sich zu verabschieden
... der guten Laune, auch ganz ohne Grund
... dem Süß-Jeeper, sich zu verkrümeln (nicht ganz ohne Grund, weil ja Weihnachten und so ...)
... den alle Körperfunktionen zu revitalisieren
... Müdikeitsansammlungen zu reduzieren bzw. zu entlassen

Hilft dabei, sich nicht zu vergleichen mit ... das urteilen anderen zu überlassen ... dem "ich will verstehen, mich bemühen herauszufinden, WARUM" Einhalt zu gebieten.

HILFT - Das LÄCHELN zu SEIN.
Und damit

Suchst du ein Glück - ...
Somorai
Ich bin meines Glückes Schmid:
Und dafür stehe ich jeden Tag am Amboß und bearbeite meine Gedanken (Somorai)

Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4161
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Beitrag von Klee » Sonntag 14. Dezember 2008, 19:09

Formt mit der linken Hand mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis
grüß dich Somorai,

ist das JSJ Mudra Nr. 5 oder ein anderes?

Sofern es das Nr. 5 ist dürfte es heiße Daumen und Mittelfinger einen Kreis.

Sprich es heißt meines Erachtens richtig:

Formt mit der linken Hand mit Daumen und Mittelfinger einen Kreis, so dass der Fingernagel des rechten Mittelfingers auf der Daumenbeerenseite liegt. Dann schiebt ihr den rechten Daumen mit der Nagelseite nach unten zwischen Daumen und Mittelfinger der linken Hand.

Formt mit der rechten Hand mit Daumen und Mittelfinger einen Kreis, so dass der Fingernagel des rechten Mittelfingers auf der Daumenbeerenseite liegt. Dann schiebt ihr den linken Daumen mit der Nagelseite nach unten zwischen Daumen und Mittelfinger der rechten Hand.
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
Somorai
Moderator
Moderator
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 13:48
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Somorai » Sonntag 14. Dezember 2008, 21:49

Na toll, Elke,
wieder mal erwischt. Du hast natürlich recht, was schon ein bisserl müde.

Hoffentlich hat das Mudra euch so gut getan, wie mir.
Gute Nacht bis bald
Somorai
Ich bin meines Glückes Schmid:
Und dafür stehe ich jeden Tag am Amboß und bearbeite meine Gedanken (Somorai)

loisl
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 348
Registriert: Freitag 16. November 2007, 12:09

Beitrag von loisl » Montag 15. Dezember 2008, 07:51

Und noch einer:

links und rechts, dass alte Dilema. Macht einen Kreis indem ihr den Daumen auf den Fingernagel des Mittelfingers der gleichen Hand legt. Dann schiebt das erste Daumenglied der anderen Hand so zwischen die beiden Finger dass alle Fingernägel in die gleiche Richtung zeigen

lg Alois

Benutzeravatar
Sammy
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 397
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 16:31
Wohnort: Schweinfurt

Beitrag von Sammy » Montag 15. Dezember 2008, 09:25

Hallo,
habe gestern auch wieder mit gemacht, aber hatte die Nacht einen totalen Alptraum.Bin zwar relativ schnell wieder eingeschlafen, aber dafür heute total unruhig und hibbelig und zitterig am ganzen Körper. Kann das mit dem strömen zusammenhängen,denn gestern war ich total ruhig und gelassen. :?
Danke und liebe grüße Renate

Benutzeravatar
Somorai
Moderator
Moderator
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 13:48
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Somorai » Montag 15. Dezember 2008, 11:07

Hallo familiesahm,
m.E. kann das nicht mit dem Strömen zusammenhängen. Wenn jedoch auf der Ebene Blockaden vorliegen, dann bitte die nächsten Tage weiter strömen (Mudra) und/oder die Finger halten (Daumen, Mittelfinger).

Habe diesbezüglich noch nix erlebt/gehört, dass Mudras so etwas bewirken. Da ich deine derzeitige Verfassung nicht kenne, ist es ein bisserl schwierig, dazu was fundiertes zu sagen.

Ein gelassener Zentralstrom müsste wieder Ruhe im System bewirken.

Bitte Ergebnis mitteilen.
Danke Gruß Somorai
Ich bin meines Glückes Schmid:
Und dafür stehe ich jeden Tag am Amboß und bearbeite meine Gedanken (Somorai)

Benutzeravatar
neptunia
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1689
Registriert: Freitag 28. Oktober 2005, 17:16
Kontaktdaten:

Beitrag von neptunia » Montag 15. Dezember 2008, 17:48

hallöchen,

jetzt habe ich grade meine finger verknotet und versucht, ein selbstauslöser-mudra-foto zu machen. (ja, es war ein wenig unentspannt, die finger so zu halten, ohne die kamera runter zu werfen ;) ;) ;) ) und ich hab die frage, ob das dann die richtige haltung ist? :D

mit einem lieben gruß
von neptunia

Bild

Benutzeravatar
Christa
Moderator
Moderator
Beiträge: 1200
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 19:36
Wohnort: Lich (im Herzen der Natur / Hessen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Christa » Montag 15. Dezember 2008, 18:26

Hallo Neptunia,
Mudra Nr. 5: voll ins Schwarze getroffen.
Herzlichen Gruß
Christa
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
(Tolstoi)

Benutzeravatar
Somorai
Moderator
Moderator
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 13:48
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Somorai » Montag 15. Dezember 2008, 21:27

sssssuuuuuper gut!
Dennoch ist das mein Lieblingsmudra und löst viele positiven Gefühle aus (bei mir). Ich hoffe, bei euch auch.
Gruß Somorai
Ich bin meines Glückes Schmid:
Und dafür stehe ich jeden Tag am Amboß und bearbeite meine Gedanken (Somorai)

Benutzeravatar
Margherita
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 345
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 17:58
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Margherita » Dienstag 16. Dezember 2008, 18:46

Bei mir kam ein Gefühl auf wie "auffüllen von Leere". Klingt etwas seltsam, kann es aber nicht anders beschreiben. Z.B. so wie in der Geschichte mit der Blumenvase, wo die Hirse die Zwischenräume auffüllt. Es war auf jeden Fall total entspannend.

Liebe Grüsse
Margherita
Um glücklich zu sein ist es nicht wichtig, mehr zu besitzen,
sondern weniger zu begehren.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast