Kind, Guillain-Barré-Syndrom

Hier kann jeder seine Fragen stellen, auch wenn er nur wenige oder keine Jin Shin Jyutsu Kenntnisse hat.

Moderatoren: Momabo, Kampfkarpfen, Fish70

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!

Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen!
Antworten
Eydtchris
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 19:29

Kind, Guillain-Barré-Syndrom

Beitrag von Eydtchris » Freitag 12. Januar 2018, 20:39

Hallo liebe community,

lange Zeit habe ich mich nicht mit Jin Shin Jytusu befasst, doch seit letzter Woche bin ich wieder intensiv dabei. Der Grund ist, dass mein 5jähriger Sohn an GBS leidet. Seit Silvester konnte er nicht mehr laufen. Die Diagnose wurde am Dienstag gestellt. Sein Körper ist vollkommen schlaff. Seit Dienstag erhält er auch Immunglobuline und heute konnte er schon wieder seinen Arm gegen die Schwerkraft bewegen und auch leicht seinen Kopf steuern.

Seit wir im Krankenhaus sind, habe ich hin und wieder mir noch bekannte Punkte geströmt. Mir fallen die Bezeichnungen nicht ein. Mein Sohn mag es, wenn ich ihm die Waden halte und die Vertiefungen zwischen Ferse und fußknöchel innen und außen.

Was ich von euch nun wissen möchte, hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Strömen bei Lähmungen? Welche Punkte sind besonders wirksam und wie sollte man strömen? Überkreuzte Hände? Wie lange überhaupt? Ich habe es bisher so gemacht, dass ich aufhörte, nachdem ich eine Weile ein Pulsieren und eine angenehme Wärme gespürt habe. Worauf sollte ich achten?

vielen Dank für eure hilfe.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste