vielleicht brennt das Licht bald überall...

Für die Themen, die nicht direkt mit JSJ zu tun haben, zum Beispiel Fingermudras, TCM, chinesisches oder indianisches Horoskop und vieles andere mehr.

Moderatoren: Kampfkarpfen, Fish70, Panthera

Antworten
Benutzeravatar
Varina
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1080
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 10:16
Kontaktdaten:

vielleicht brennt das Licht bald überall...

Beitrag von Varina » Samstag 25. Oktober 2014, 00:46

die Nacht der 1000 Lichter -
und alle sind eingeladen,
in die Stille zu gehen,
in der Stille zu bleiben.
Wenn die Lichter die Nacht erhellen,
feiert die Seele ein Fest.

Das Spiel mit Licht und Dunkelheit


Bild

In der Nacht des 31. Oktobers erstrahlen bei uns im Bezirk tausende Lichter in Kirchen und Kapellen. Der Lichterglanz der "Nacht der 1.000 Lichter" möchte an diesem Abend aufmerksam machen, nämlich auf das "Heilige" in jedem einzelnen Leben, das nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Die unzähligen Lichter laden ein, ruhig zu werden und das Heilige in sich selbst zu spüren.
Impulse, Texte, Musik, begehbare Labyrinthe und Lichterwege unterstützen das Spiel mit Licht und Dunkelheit. Ganz gleich, ob jung, alt oder junggeblieben: Diese Nacht ist ein Besuchermagnet für alle Generationen und macht sich klasse als Gegenveranstaltung zu Halloween.

Lasst euch von einer ruhigen und sehr besinnlichen Stimmung einfangen
Lieber Gruß von
Varina


DIE PHANTASIE KANN ALLES. SIE IST EIN MUTWILLIGES GESCHÖPF. Zitat: Ferdinand Raimund

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1383
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: vielleicht brennt das Licht bald überall...

Beitrag von ate2011 » Samstag 25. Oktober 2014, 10:08

Danke fürs teilen, liebe Varina. Bei uns gibt es Mitte Oktober auch eine
Nacht der Lichter, dazu werden u.a. an die Anwohner der Innenstadt
Papiertüten mit Teelichter verteilt, welche dann in die Fenster gestellt
werden.
Grüßle ate : 9
"pure awareness"

Mandala
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 496
Registriert: Montag 12. April 2010, 21:51

Re: vielleicht brennt das Licht bald überall...

Beitrag von Mandala » Sonntag 26. Oktober 2014, 13:03

Was für eine schöne Idee!

Mich beschäftigen gerade noch aus einem anderen Zusammenhang heraus die Themen Licht, Stille, Feiern ...
und sofort rücken verschiedene Fragen nach...
- was wären das Leben ohne Dunkelheit?
Wie wäre denn dann Licht als Licht zu erkennen und wie als Licht wahrzunehmen?
- was wäre das Leben ohne Stille?
Wie wäre Lärm Lautstärke in der Auswirkung...
Was schafft die Stille - wenn sie wirkliche Stille ist, wo fängt Stille an und wo hört Stille auf - in uns - ausserhalb - innen und aussen
Was, wenn echte Stille not-wendig ist. Stille um echtes Hören zu ermöglichen - hören ohne Lärm von Aussen
Stille und Lärm - Dunkelheit und Licht - es sind keine Gegensätze sondern sie bedingen sich um die Wahrnehmung und das Bewusstsein einzuladen sich entscheiden zu können. Ein Prozess, der in die Weite und in echte Freiheit führt und uns immer wieder einlädt uns drauf einzulassen, innezuhalten - jetzt auch in dieser Jahreszeit wo es den Anschein hat als würde es dunkler der alten Erfahrung zu vertrauen: und ich weiss genau und kann vertrauen nach dem Herbst kommt der Winter mit seiner Ruhe nach dem Winter das Frühjahr in dem gesäät wird und sich alles ausbreitet um den Frühling mit dem Sommer abzulösen. Die heisse helle Zeit des Sommers mit den Früchten des Herbstes der Erntezeit und dem Vorrat für den Winter - dann wenn wieder alles weg zu sein scheint weil Krusten darüberliegen die nur in dieser Zeit der Ruhe die Kraft sammeln um dann wieder wachsend ans Licht zu gelangen - ein Kreislauf kein Gegensatz.
Licht und Stille zu feiern ist toll. Manchmal braucht es nur innehalten dazu.

Danke Dir Varina für die Anregung neue Sichtweisen in alten Aspekten zu entdecken -

einen schönen Sonntag wünsche,
Mandala

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1587
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: vielleicht brennt das Licht bald überall...

Beitrag von AnnSophie » Mittwoch 29. Oktober 2014, 13:44

Liebe Mandala,
Mandala hat geschrieben: Was schafft die Stille ?
Stille strukturiert unser Leben, für mich ist die Stille/Ruhe das Fundament auf das alles aufbaut.

Liebe Varina,
Das mit den Lichtern ist eine wunderbare Idee, dem Grundgedanken von Allerseelen, Allerheiligen und sich dieser besonderen Nacht anzunähern. Jenseits von Kommerzmarketing.

Dank Euch für die Anregungen,

: 26
AnnSophie.
Ich bin. Du bist. Wir sind. Das ist genug.
frei nach Ernst Bloch

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1408
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: vielleicht brennt das Licht bald überall...

Beitrag von Kampfkarpfen » Mittwoch 29. Oktober 2014, 14:06

Auch bei uns brennen die Lichter. Es gibt eine wunderschöne Fackelwanderung durch den Wald.

@ Mandala
ich glaube man braucht beides Licht / Dunkelheit, Lärm / Stille den sonst wäre es schwer das eine richtig zu deuten und wahr zu nehmen.
Aber es lohnt sich, sich darüber mal Gedanken zu machen und es wieder bewußt wahrzunehmen. Vielen :danke: für die Anregung.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste