Strömkur für die Ohren

Aus den virtuellen Strömtreffs wird jetzt ein eigener Raum Hier treffen wir uns an bestimmten Tagen, um gemeinsam Strömsequenzen zu strömen und unsere Erfahrungen dabei auszutauschen. Jeden Monat ist ein anderes Mitglied dafür zuständig.

Moderator: Fish70

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!
Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Strömkur für die Ohren

Beitrag von AnnSophie » Freitag 23. November 2012, 12:55

Kleines Offtopic zu Varinas Hören über die Haut:
Varina hat geschrieben:Eine Verwandte von mir ist taub. Auf ihre Hochzeit waren mindestens die Hälfte der Gäste auch taub. Es war herrlich zu beobachten wie toll und im Takt !!! sie alle tanzen konnten (was viele, die gut hören nicht taten).
Taube können Vibrationen der Musik spüren.
Varina
Eine der weltbesten Perkussionisten Evelyn Glennie ist taub, sie nutzt ihren Körper als Resonanzraum. Über sie und ihre Musik gibt es einen wunderbaren Film: "Touch the sound".
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2698
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Strömkur für die Ohren

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 25. November 2012, 07:43

Ein Kinesiologe berichtete von einer tauben Frau, die nach einiger Zeit mit den kinesiologischen Übungen Denkmütze und Ohrenachten zwar nicht hören konnte, aber wahrnahm, dass hinter ihr etwas geschah und sich umdrehte, um es zu sehen: jemand hatte hinter ihr leise den Raum betreten.

Die Ohrenachten zeigen auch sehr schön, dass die Beweglichkeit der HWS und das Hören zusammenhängen.
http://www.youtube.com/watch?v=2b1uZ3Hy ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=qLo5za3u ... ults_video

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
leonard
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1160
Registriert: Freitag 2. Januar 2009, 14:50

Re: Strömkur für die Ohren

Beitrag von leonard » Samstag 13. Dezember 2014, 12:07

Schön, dass es das Strömforum als Nachschlagewerk gibt.
Von Mittwoch auf Donnerstag hatte ich einen Hörsturz auf dem linken Ohr.
Zwar habe ich mich an diesem Thread nie beteiligt, aber er ist mir sofort wieder eingefallen.

Danke, Nirbheeti, für die tolle Arbeit, die Du hier geleistet hast!
Es ist interessant zu lesen, wie viel es im Jin Shin Jyutsu über das Ohr zu lesen gibt und dass es eigentlich ein eigener Mikrokosmos im menschlichen Körper ist.

Dieser Thread hat mir viele Anregungen für meine eigene Strömkur gegeben.

Viel wichtiger aber:
Ich habe durch diesen Vorfall einen ganz neuen Zugang zum Jin Shin Jyutsu gefunden.
Dadurch, dass mein Hören nach Außen beeinträchtigt war (und noch ein wenig ist), habe ich umso mehr in mich hineingehört. Dabei habe ich ganz intuitiv die Ströme ausgewählt, die jetzt für mich richtig waren. Den Stromverlauf habe ich dabei richtig spüren können, das ist mir zuvor noch nie passiert!

Und gestern Nachmittag dann dachte ich mir: es müsste mir nun jemand die Waden halten.
Als Fraule dann vom Arbeiten heimkam, musste sie sofort herhalten und 20 Minuten meine Waden halten. Das war nochmals ein wichtiger Schritt und es ging mir danach sehr viel besser. Keine Ahnung, wie ich darauf gekommen bin, es war einfach eine Eingebung.

Natürlich bin ich auch in Behandlung bei einer HNO-Ärztin, ist ja klar.
Aber ich glaube, dieser Hörsturz hat mein Verständnis über Jin Shin Jyutsu nochmals stark erweitert und dafür bin ich ihm dankbar.

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Strömkur für die Ohren

Beitrag von AnnSophie » Samstag 13. Dezember 2014, 15:29

Lieber Leo,
wenn ich das von Dir lese, merke ich wie Du den Hörsturz, durchaus auch als Segen in Verkleidung bzw. Türöffner begreifen kannst. Das berührt mich sehr, vielleicht weil ich durch meine Krankheit auch viel über das JSJ und das Leben gelernt habe.

André Gide hat geschrieben:
Ich glaube, dass Krankheiten Schlüssel sind, die uns gewisse Tore öffnen können. Denn ich glaube, es gibt gewisse Tore, die nur die Krankheit öffnen kann.
Ich drück Dir trotzdem oder deshalb die Daumen und den :ringfinger: , dass Du mit Deinem neuen Wissen recht schnell wieder gesund und beschwerdefrei wirst.

: 26

AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
leonard
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1160
Registriert: Freitag 2. Januar 2009, 14:50

Re: Strömkur für die Ohren

Beitrag von leonard » Sonntag 14. Dezember 2014, 15:57

Liebe AnnSophie,

ja, natürlich beeinträchtigt mich der Hörsturz und er hat mir auch Sorge bereitet.
Das erste, was mir einfiel war, oh Gott, wenn Du nun die Dark Side of the Moon oder das White Album hörst und es fehlen komplette Frequenzen... nicht auszudenken!

Aber ja auch, ich begreife so etwas immer als Chance.
Und das erste mal in meinem Leben einen Strom wirklich in seinem Verlauf zu erfahren, war ein ganz besonderes Erlebnis, für das ich wirklich dankbar bin.

Habe mir nun das Buch von Birgitta Meinhardt mal wieder hergenommen "Jin Shin Jyutsu für die Seele".
Ich mag es, beim Jin Shin Jyutsu auch immer mal wieder ganz von vorne zu beginnen ;-)

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Strömkur für die Ohren

Beitrag von AnnSophie » Montag 15. Dezember 2014, 19:14

Lieber Leo,

ich wünsch Dir, viel Spaß beim Neuanfang mit Brigitta Meinhards Buch, es war damals vor 8 Jahren auch mein Einstieg ins JSJ.

Und ich drück Dir die Daumen, dass die fehlenden Frequenzbereiche möglichst schnell wieder kommen. Bekommst Du Infusionen?
Nach meiner Special-Nepali-Höhenadaptions-Diäterfahrung würde ich an Deiner Stelle ordentlich Knoblauch essen (macht das Blut auch dünner), ich hab damals zum Frühstück auf Empfehlung 2 Zehen gegessen... muss man jetzt nicht mögen, hat mir aber damals geholfen

Die fehlenden Frequenzbereiche kamen bei mir im Lauf der Zeit nach dem Hörsturz wieder zurück... das schlimmste waren für mich die Hintergrundgeräusche, die ich nicht abschalten konnte.

Auf den baldigen Genuss von Dark Side of the Moon oder des White Albums!
:daumen: & :ringfinger:
AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2698
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Strömkur für die Ohren

Beitrag von Nirbheeti » Samstag 22. Oktober 2016, 09:21

Ich setze nur schnell einen Link rein:
viewtopic.php?t=340

Das ist zwar der Vorstellungsthread von Garfield, enthält aber eine Menge guter Hinweise zu Ohrenschmerzen und Mittelohrentzündungen bei kleinen Kindern. Dazu ein Hinweis von Anja Bettina, warum kleine Kinder so häufig Mittelohrentzündungen haben.

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2698
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Strömkur für die Ohren

Beitrag von Nirbheeti » Montag 5. Dezember 2016, 19:35

Aus dem Adventskalender 2016:

Umhülle mit der rechten Hand den linken Zeigefinger. Sei dir bewusst, dass du gerade den Finger hältst, mit dem du die vierte Tiefe und ihre Einstellung Angst harmonisieren kannst.

Halte mit den drei freien Fingerspitzen der linken Hand das rechte Schloss Fünf.
Im Sitzen kannst du dazu den rechten Unterschenkel über den linken Oberschenkel legen.
Im Liegen kannst du mit dem linken Fuß das rechte Schloss Fünf strömen.
(Für die andere Seite umgekehrt.)

Ich merke schon: das wird mein Kurzgriff für die Ohren.

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Antworten