Winterblues

Für alle Einstellungen, die einfach mal "raus" müssen - egal ob Ängste, Sorgen oder überschäumendes Glück: Schreit es heraus!
(Kommentare sind hier nicht erwünscht)

Moderator: Momabo

Antworten
Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 414
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 10:17
Wohnort: Schweiz

Winterblues

Beitrag von Cestca » Freitag 20. Februar 2015, 16:36

Hallo

Ich halte das bald nicht mehr aus. Am 18. Januar war ich bei strahlendem Sonnenschein in den Bergen. Abgesehen von diesem einen Tag habe ich seit irgendwann im November nie so richtig Licht und Sonne tanken können. Auch wenn an meinem Wohnort in letzter Zeit häufig schönes Wetter war, nützt mir das nichts, wenn ich in der Stadt unter einer Hochnebeldecke hocke. Pünktlich auf die Wochenenden hin ist das Wetter jeweils schlecht. Oder falls mal nicht, lag ich ein Wochenende lang im Bett oder hatte Termine irgendwo, wo entweder schlechtes Wetter war oder ich den ganzen Tag drin hocken musste.

In letzter Zeit drückte auch in der Stadt die Sonne manchmal durch, heute war sogar strahlend schön - aber ich bin in einem so gewaltigen Licht-Manko drin, dass das halbe Stündchen, das ich mir am Mittag gönnen kann, einfach nicht ausreicht.

Letzten Winter hatte ich zum ersten Mal einen richtigen Winterblues, und habe ihn mit Vitamin D und Johanniskraut in den Griff bekommen. Und natürlich gehe ich auch bei schlechtem Wetter wenigstens am Wochenende regelmässig nach draussen. Aber diesmal klappt es nicht.

Ich bin soweit, dass ich innerlich ganz fürchterlich aggressiv!!! werde, wenn ich den Wetterbericht sehe (schon wieder schlecht am Wochenende) oder meine Eltern aus den Bergen tolle Strahlend-blauer-Himmel-über-Schneebergen-Fotos schicken, während ich im Büro im Nebel hocke. Ich würde sofort in den Zug sitzen und übers Wochenende in die Südschweiz fahren zum Sonne-Tanken, aber dort ist auch schlecht. Ich würde sogar zum ersten Mal in meinem Leben einen klassischen Flug-und-AllInclusive-Pauschalurlaub irgendwo weit weg machen, nur habe ich keine Urlaubstage übrig (brauche sie alle für eine gebuchten lange Reise im Sommer).

Ich brauche Sonne! Jetzt! Sofort! Mehrere (arbeitsfreie) Tage hintereinander! :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch:
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1733
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Winterblues

Beitrag von AnnSophie » Freitag 20. Februar 2015, 18:07

Ich kenn das selber auch gut, dieses Jahr nicht.... in Straßburg war das auch immer ätzend grau im Winter.

Ich wünsch Dir eine ganze Ladung Milz-FE für deine innere Sonne!
Eine Exkollegin hat mit ihrer Tageslichtlampe im WInter sehr gute Erfahrungen gemacht. Solarium ist auch eine Option.... zum einfach Licht tanken.
Ist zwar nur ein schwacher Trost, aber trotzdem:
Bild

Und das:
Bild
:sunshine: :sunshine: :sunshine:
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2678
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Winterblues

Beitrag von Nirbheeti » Freitag 20. Februar 2015, 18:14

Liebe Cestca,
ich versetze deine 12 :menschauchs: mal in den grauen Nebel - oder auch in die graue Vergangenheit und bastle dir als 13 eine durchbrechende Sonne dazu.
Cestca hat geschrieben: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch: :menschauch:
.......................... :sunshine: ..........................

Ich drück dir die :daumen: , dass es hilft.
Sonst fällt mir "bloß" noch der Milzstrom ein.

Ganz schnell ganz viele Sonnenstrahlen
wünscht dir
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 414
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 10:17
Wohnort: Schweiz

Re: Winterblues

Beitrag von Cestca » Samstag 21. Februar 2015, 20:31

Hallo

Vielen Dank für all eure Sonnen! Nach dem Loch von gestern (dass ich ganz frisch ein Hormonpräparat nehmen muss, macht die Sache mit dem Blues vermutlich auch nicht besser) geht es heute bereits wieder besser. Ich beschloss, die letzten paar zwar nicht schönen, aber noch trockenen Stunden zu nutzen, die der Wetterbericht für meine Region am Vormittag versprach, packte den Schlitten und mich selber ins Auto, fuhr in die Hügel, und spazierte bei "bedeckt aber ab und zu drückte die Sonne noch etwas durch" hoch,

Bild

wobei das Highlight mitten im Fichtenwald drin ein Sammelplatz von Erlenzeisigen war, ich schätze so um die 1000 müssen es gewesen sein, die über meinem Kopf einen unglaublichen Lärm veranstalteten, und es flatterte, wo man nur hinschaute :)

Ich ass im Bergrestaurant zu Mittag, und schlittelte dann bei inzwischen gekipptem Wetter (kalter Wind, alles grau) runter. Und ging auf dem Rückweg im Gartencenter Frühlings-/Osterdeko für meinen Wohnungsflur kaufen. Die Körbchen hängen schon länger, aber die Deko wechselt regelmässig:

Bild

Dann noch die ganze Wohnung durchgeputzt, und so lässt es sich nun doch schon wieder etwas besser leben als noch gestern.

Gruss
Cestca
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.

Antworten