Wespenstich

Erzählt uns von Euren Erfahrungen und tauscht Euch mit anderen aus.

Moderatoren: Fish70, AnnSophie

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1574
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Wespenstich

Beitrag von AnnSophie » Sonntag 8. Oktober 2017, 21:34

Es ist schon spät & ich bin auf dem handy unterwegs, deshalb ganz kurz:

Waldeule :respektvermisst:
Ich bin. Du bist. Wir sind. Das ist genug.
frei nach Ernst Bloch

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2537
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Wespenstich

Beitrag von Nirbheeti » Montag 9. Oktober 2017, 13:23

@ AnnSophie
:danke:
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1389
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Wespenstich

Beitrag von Kampfkarpfen » Montag 9. Oktober 2017, 16:00

Ich habe es erst jetzt gelesen.
Ich kann es verstehen, wenn man ein fundiertes Wissen in Naturheilkunde oder aus Erfahrung Omas Hausapotheke weitergibt weil man helfen will.
Doch wir sind hier ein JSJ Forum und daran sollten sich unsere Beiträge orientieren.
Und wie ihr seht geht es ja auch ganz gut per PN. :danke:

@Waldeule
Du hast sicher Recht, wenn du schreibst das es hier auch andere Beiträge gibt in denen andere Möglichkeiten empfohlen werden, die nicht beanstandet wurden.
Neppi und wir Moderatoren sind auch nur Menschen und machen das hier sozusagen Ehrenamtlich und in unserer Freizeit. Ich bin ganz ehrlich, ich lese nicht jeden Beitrag sofort bzw manche auch gar nicht. Und ich persönlich gehe davon aus, das hier Menschen sind, die sich mit JSJ helfen wollen und die erwachsen genug sind sich wenigstens einmal die Forumsregeln durchzulesen um sich dann daran zu halten. Überall gibt es Regeln die ein Zusammenleben erst möglich machen. Es kann nicht sein das wir hier ständig mit erhobenen Finger dastehen müssen. Mir würde das keinen Spaß machen auf Dauer.

Also bitte einfach an JSJ orientieren da haben wir für fast alles einen Strom oder Griff der sich bewährt hat. Und wenn es trotzdem Unsicherheiten gibt, Forumsregeln durchlesen und wenn das nicht hilft könnt ihr auch gerne mit einer der Moderatorinen Kontakt aufnehmen.
:danke:
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Valeria
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:03

Re: Wespenstich

Beitrag von Valeria » Montag 9. Oktober 2017, 17:09

Frage: Bleibt das Ganze jetzt ungeändert so stehen :?:
Grüßle von Valeria

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1389
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Wespenstich

Beitrag von Kampfkarpfen » Montag 9. Oktober 2017, 20:31

Ich denke es wurde alles gesagt und jetzt schauen wir wieder nach vorne.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3106
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Wespenstich

Beitrag von Momabo » Montag 9. Oktober 2017, 21:24

ganz meiner Meinung... :D
lg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2537
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Wespenstich

Beitrag von Nirbheeti » Dienstag 10. Oktober 2017, 01:03

Liebe Alle,
diese Diskussion wird im Moderatoren Forum weitergeführt...

und noch einmal, wenn euch etwas triggert, hat es im meisten Fall mit euch selbst zu tun, also schlaft einmal darüber und schaut noch einmal hin... auch wenn ich jetzt vllt wieder Schelte bekomme, weil ich es so lax handhabe, da steh ich drüber... Es gibt keine Veränderung, wenn ich mich nicht aneinander reibe, habt trotz allem Respekt voreinander, auch und insbesondere vor anderen Meinungen... Im besten Fall erweitert es den Horizont und im schlechtesten ist es eine Erfahrung ;)

glg Mona
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 379
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Wespenstich

Beitrag von RuthHeile » Dienstag 10. Oktober 2017, 08:34

Liebe Waldeule,

um wieder auf Deine Stiche zurückzukommen hoffe ich zunächst einmal, dass es Dir besser geht! So viele Stiche und Angriffe auf einmal. Da hast Du mein Mitgefühl.

Mit dem Ausleiten des Giftes hast Du angefangen. Das würde ich persönlich weiterhin machen.

Dazu würde ich in diesem speziellen Fall SES 3 zur Stärkung der Abwehr und Durchlässigkeit nehmen, damit nichts anhaften bleibt, Du gelassen weiter Atmen kannst und Dich wieder auf diese Wiese traust und nicht einen großen Bogen machst. Es ist ja auch Deine Wiese und gehört nicht nur den Wespen. Die Angriffe könnten ein kleines Trauma hinterlassen. Du oder Dein Mann, Ihr habe ja nicht mit Absicht das Nest beschädigt! Auch zur Rückenstärkung ist SES 3 gut, denn Dein Rücken ist in Mitleidenschaft gekommen - und das trotzt Jacke!
Wir haben hier gerade auf Thassos auch überall Wespen, an den Stränden, an den Tischen bei den Mahlzeiten,.... Man merkt es den Leuten an. Wer schon früher mal gestochen wurde mag sich gar nicht bewegen, oder das Gegenteil er wird gleich panisch. Die Wespen sind hier aber nicht so agressiv. Wenn man sich ruhig verhält tun sie nichts.
Ich hoffe das Du das, mit den vielen Angiffen, gut wegstecken kannst und nichts nachbleibt!
So also auch SES 1, damit es mit frischen Mut und Zuversicht weiter vorwärts geht bei Dir sich nichts festsetzt. Hat Dich ja auch gerade am Bein erwischt.

Bei Waltraud Riegger-Krause habe ich gerade gelesen, dass sie statt Wadenhalten das Halten von SES 19 empfielt! Das ist mir neu und finde ich interessant, passent und schreibe es Dir deshalb hier. Du kommst damit in Deine eigene Autorität: "Ich bin meine eigene Verantwortung, niemand anders hat Macht über mich" ...-Auch keine Wespen!
Weil es meist mit einem selber was zu tun hat was man gerade tut, liest und womit man in Resonance geht ströme ich heute aus Nächstenliebe und Eigenliebe für Dich mit. Ach ja, zu der "Liebe" - was ist jetzt mit den Wespen die gestochen haben? Leben sie wohl noch? Oder mußten sie Sterben, weil sie ihren Stachel eingesetzt haben? Wir wollen für sie SES 13 Strömen. Die Schönheit der Schöpfung (auch in den Wespen) erblicken, unseren eigenen Anteil an Schuld annehmen und unsere Feine lieben und unsere Liebe weitergeben.
Ach ja, das mache ich für meine Kinder, weil ich mir mehr Enkelkinder wünsche :D .

In diesem Sinne grüße ich Dich Waldeule
und die anderen lieben Strömfreunde von der sonnigen, wunderschönen zur Zeit trotz Wespen friedlichen Insel Thassos!

RuthHeile
Namaste!
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
Waldeule
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 403
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:28
Wohnort: Pfälzer Wald

Re: Wespenstich

Beitrag von Waldeule » Dienstag 10. Oktober 2017, 09:55

Liebe RuthHeile,

danke für alles! Habe dir ja über pn geantwortet, da meine Heilung zu Zweidritteln (besonders die Akutversorgung) nicht aus JSJ bestand.

Kleine Bienen-/Wespenkunde: Wespen verlieren ihren Stachel nicht, im Gegensatz zu Bienen. Sie können immer wieder stechen und brauchen deswegen ganz dringend SES 13!!!

Keine Sorge, ich traue mich immer wieder auf meine Wiese und reagiere auch nicht panisch und mit Erstarren.
Ich habe sogar beim Arzt angerufen - beim Tierarzt!!! Ich bin glücklich und dankbar, dass die Wespen mich erwischt haben und nicht mein altes Pferd, der Wespenstichallergiker ist. Diesen Dienst erweise ich anderen gerne, besonders meinen Tieren. Diese Liebe war besonders heilsam! Jetzt fahre ich zum TA und hole ein Notfallmedikament für den alten Burschen. Wadenhalten bei einem panischen Pferd ist nämlich keine gute Idee!

: 26 Waldeule
Humor...
... ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt - J. Ringelnatz -
... ist der Regenschirm der Weisen - E. Kästner-
... fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt - H. Hesse -

Valeria
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:03

Re: Wespenstich

Beitrag von Valeria » Dienstag 10. Oktober 2017, 19:41

Ich frage mich, welchen Sinn "das" jetzt ergibt? Und ich hoffe für mich, dass solche Dinge mich nicht mehr berühren. Na dann...

Beste Grüße von Valeria

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3106
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Wespenstich

Beitrag von Momabo » Mittwoch 11. Oktober 2017, 14:19

Valeria hat geschrieben:
Dienstag 10. Oktober 2017, 19:41
Ich frage mich, welchen Sinn "das" jetzt ergibt? Und ich hoffe für mich, dass solche Dinge mich nicht mehr berühren. Na dann...
Beste Grüße von Valeria
Das hoffe ich von Herzen auch ;)
Sonnige Grüße zurück
Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Valeria
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:03

Re: Wespenstich

Beitrag von Valeria » Donnerstag 12. Oktober 2017, 11:26

:roll: :?: :?: :?: :?:

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1574
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Wespenstich

Beitrag von AnnSophie » Freitag 13. Oktober 2017, 23:27

Hallo Ihr Lieben,

das kann nur das echte Leben: dass sich bei dem Thema "Wespenstich" auch in uns die Wespen melden und wir mal wieder unsere Konfliktfähigkeit im Forum trainieren. Da haben wir anscheinend noch Luft nach oben.

Das Ganze ist mehr als die Summe der Teile.
Für uns Mods ist es, bei all unserer Unterschiedlichkeit, wesentlich, dass wir das im Forum im Dialog gestalten. Und der Dialog beginnt dann, wenn ich denke, dass der andere auch recht haben könnte. Deshalb ist für uns der Respekt vor dem anders denkenden und anders fühlenden wesentlich.

Wenn ich anfangen kann den Witz in einer Sache zu sehen, verliert es oft seinen Stachel. Vielleicht sollten wir kollektiv hier viel öfters die #15 strömen, um das Herz unseres Forums mit Lachen zu waschen. :witz: Um Nägel mit Köpfen zu machen schlage ich vor, dass wir am Sonntag abend die Strömbar dafür mal wieder öffnen.

@Valerie,
wir haben uns nach dem letzten Konflikt "Einstellungen" und der dortigen Diskussion über's Löschen entschieden, so viel wie möglich stehen zu lassen.
Es ist/war für die Mehrheit der sich wichtig, auch den Konflikt und dessen Entwicklung nachvollziehen zu können und sich ein eigenes Bild machen zu können. Ich weiss, wir 2 hatten da spontan eine andere Einstellung. Ich habe für mich, die Frage mitgenommen, warum/wozu ich da anders bin als einige anderen.
Und ich hoffe für mich, dass solche Dinge mich nicht mehr berühren. Na dann...
Die Frage ist, wie uns etwas nicht mehr berührt. Wenn es uns nicht mehr berührt, weil wir drauf schauen und durch etwas durchschauen, machen wir einen großen Schritt in unserer Entwicklung. Wenn uns etwas nicht mehr berührt, weil wir abstumpfen/resignieren, dann ist es eher belastend. In diesem Sinne schätze ich einfach, dass Mona Dir gewünscht hat, dass Du das "freilässt".
Ich frage mich, welchen Sinn "das" jetzt ergibt?

Es gibt den Sinn, den wir, jeder einzelne von uns, einer Sache geben. Für mich hat der Konflikt den Sinn gehabt, dass wir weiter unsere Konfliktfähigkeit üben und die defacto gezogenen Lehren aus dem letzten Konflikt:"schnelle Intervention durch Mods" & "stehen lassen" nun erstmal gelebt und ausprobiert haben.

@Waldeule,
das Forum und die Hauspolitik ändert sich immer wieder und dementsprechend gibt es in alten Threads teilweise recht viel Hausmittel u.a. mehr.

Soviel für den Moment aus der Moderatorenrunde.

Herzlich

AnnSophie
Ich bin. Du bist. Wir sind. Das ist genug.
frei nach Ernst Bloch

Benutzeravatar
Waldeule
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 403
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:28
Wohnort: Pfälzer Wald

Re: Wespenstich

Beitrag von Waldeule » Samstag 14. Oktober 2017, 08:45

:danke: liebe AnnSophie für die versöhnlichen Worte. Darauf antworte ich auch sehr gerne. Auf in einer vielleicht ersten Überreaktion gezückte Schilder, kann man keinen konstruktiven Dialog aufbauen. Deswegen bin ich dir besonders dankbar, dass du es auf diese Weise so gut auf andere Gleise bringst.

Natürlich kenne ich die Boardregeln und auch nach Änderung 2015 sind ergänzende Tipps (für mich sinnvollerweise und oft auch dankbar angenommen) dabei. Hier ging es aber nicht einmal um Hausmitteltipps für ANDERE, sondern MEINE Erfahrung mit Hilfsmitteln, die einfach und effizient waren. Mehr stand ja auch nicht in dem als pn umgewandelten Beitrag. Keine Heilmethode ist alleine selig machend und es bricht keiner Heilkunst einen Zacken aus der Krone, wenn mal ein anderer Rat ergänzend auftaucht.

Der Hinweis auf den einen Link (darin ging es um ein Schüsslersalz) war von mir als Lob an die Mods gedacht, dass man (auch in den vielen Beiträgen nach 2015) mit Augenmaß und unaufgeregt auch mal Fünfe gerade sein lassen kann. In meinen Augen war das kein "Fehler" und niemand muss sich dafür rechtfertigen. Auf den Gedanken wäre ich gar nicht gekommen, dass es so aufgefasst wird.

Die Ironie des Lebens, dass eine Banalität unter dem Titel "Wepenstich" eine solche Welle auslöst, ist doch wie du ja auch bemerkt hast eher Anlass mal in sich zu gehen. Dahinter stehen andere und sicher unterschiedliche Themen von Einzelnen, die hier "angestochen" wurden und man sollte keine Chance ungenutzt verstreichen lassen, "altes Gift" zu entsorgen - wer mag mit JSJ und wenn jemand anderem "heißes Wasser" besser hilft ist das doch auch kein "schlechte" Heilung. ;)

Herzensgrüßle und NAMASTE an alle
Waldeule
Humor...
... ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt - J. Ringelnatz -
... ist der Regenschirm der Weisen - E. Kästner-
... fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt - H. Hesse -

Valeria
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:03

Re: Wespenstich

Beitrag von Valeria » Sonntag 15. Oktober 2017, 12:58

Wenn hier von der neppi nichts kommt, dann ist für mich alles gesagt/geschrieben. Ich hoffe dann wirklich für mich, dass ich meine Energie in anderen Lebensbereichen einsetze.

Liebe Grüße an alle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ate2011 und 3 Gäste