Nebenwirkungen beim Strömen

Erzählt uns von Euren Erfahrungen und tauscht Euch mit anderen aus.

Moderatoren: AnnSophie, Fish70

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Antworten
strömhexe
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 18:51
Wohnort: Bei München

Nebenwirkungen beim Strömen

Beitrag von strömhexe » Samstag 18. August 2018, 13:16

Liebe Strömerinnen und Strömer,
mich beschäftigt beim Strömen anderer immer die Frage, was kann auf der Liege so passieren. Als ich meinen Mann nach der schweren Herzop geströmt habe, hatte er plötzlich beim Strömen so Muskelzucken. Ich habe dann angefangen kürzer zu Strömen, weil es mir unheimlich war. Wenn jemand anfängt zu weinen, dann ströme die 13, das weiß ich, aber was habt Ihr noch so erlebt? Es wäre schön, wenn ich meine Bedenken etwas beruhigen kann. Meine Schwägerin hat MS und eine sehr starke Rückenverkrümmung. Geistig ist sie sehr überfordert. Bisher habe ich sie noch nicht geströmt, ich weiß auch nicht, ob sie es will. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, ich müßte noch mehr über Dinge erfahren, die passieren könnten.

Liebe Grüße
Strömhexe
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.

Benutzeravatar
Christa
Moderator
Moderator
Beiträge: 1230
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 19:36
Wohnort: Lich (im Herzen der Natur / Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Nebenwirkungen beim Strömen

Beitrag von Christa » Samstag 18. August 2018, 18:44

Hallo Strömhexe,
ich hatte vor einigen Jahren bei einem Strömtreffen mal das Erlebnis, dass eine Frau beim Leberstrom plötzlich ganz schlimme Atemnot bekam. Ich weiß noch, dass ich ihr gleich Rescue-Tropfen gegeben habe und danach die anderen Strömteilnehmer an verschiedene Stellen an Händen, Füßen und dem Körper verteilt habe. Allerdings kann ich die einzelnen Punkte heute nicht mehr benennen. Das geschah damals alles so schnell, dass ich mehr intuitiv gehandelt habe. Nach 5 bis 10 Minuten war dann alles wieder normal und wir konnten das Strömtreffen ganz normal zu Ende bringen.
Herzlichen Gruß
Christa
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
(Tolstoi)

strömhexe
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 18:51
Wohnort: Bei München

Re: Nebenwirkungen beim Strömen

Beitrag von strömhexe » Sonntag 19. August 2018, 11:56

Liebe Christa,

vielen Dank für Deine Antwort. Vielleicht sollte ich mir einfach ein paar Griffe für solche Notfallsituationen zu meiner eigenen Beruhigung hinlegen.

Liebe Grüße
Strömhexe
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1733
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Nebenwirkungen beim Strömen

Beitrag von AnnSophie » Sonntag 19. August 2018, 20:04

Hallo Strömhexe,

Muskelzucken kann auch ein tiefes Entspannen sein .... hab das manchmal im linken Kiefergelenk - könnte es unterdrücken oder eben auch zulassen.
Du spürst selbst, wenn Du bereit bist andere in welchem Kontext auch immer zu strömen. Für mich ist es wichtig den emotionalen Ausgleichstrom zu kennen, den hab ich schon manchmal am Ende dann angewandt.

Viele Grüße

AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

strömhexe
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 18:51
Wohnort: Bei München

Re: Nebenwirkungen beim Strömen

Beitrag von strömhexe » Montag 20. August 2018, 16:24

Liebe AnnSophie,
vielen Dank für Deinen Tipp. Welcher Strom ist das? Steht er in den Büchern?
Liebe Grüße
Strömhexe
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.

Antworten