Advent und Wintersonnenwende

Alles zu Rauhnächten oder Ostern oder Verreisen oder was sonst noch an eine Jahreszeit gebunden ist. Bitte JSJ dabei nicht vergessen ;)

Moderator: Kampfkarpfen

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3109
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Advent und Wintersonnenwende

Beitrag von Momabo » Freitag 16. Dezember 2016, 14:10

Liebe Waldeule
Danke für den Gruß von deinem Elf... hab seither Gänsehaut, alle Härchen auf dem Rücken streiten sich um einen Stehplatz :D
Er hat vollkommen recht mit seiner Ruheansage... im Moment ist alles anstrengend sogar der Nachtdienst den ich ja sehr gern mache. Ich schiebe grad alles auf die kosmischen Prozesse die im irdischen zu erleben nicht ohne sind. Aber ab Montag wird es ruhiger

Zu den Zahlen ist mir vorher was durch den Kopf geschossen aber jetzt ist es wieder weg... werde da später noch mal hinschauen

Glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Sascha
Member
Member
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 8. November 2014, 14:04

Re: Advent und Wintersonnenwende

Beitrag von Sascha » Freitag 16. Dezember 2016, 15:40

Liebe Waldeule

Der alte Apfelbaum ist ganz krumm gewachsen und weil er schon lange nicht mehr geschnitten wurde, ist auch ein grösserer Ast fast abgebrochen, den wir aber so dran gelassen haben. Der Stamm ist ganz vermost. Die Vögel halten sich gerne bei dem Baum auf, weil es wahrscheinlich auch viele Insekten gibt.

Bis jetzt habe ich allerdings immer gedacht, dass der Apfelbaum auf einer wenig günstigen Erdlinie steht, da die Bäume beim Nachbarn, die auf dieser Linie stehen, auch nicht so gerade wachsen. Ausser unserem Haselstrauch, dem gefällt es da wunderbar, er ist von alleine gekommen und entwickelt sich hervorragend.

Jetzt sehe ich diesen alten Apfelbaum noch mit ganz anderen Augen, nach deinen tollen Informationen. Vielen Dank.

Liebe Grüsse Sascha
"Gedanken sind Dinge"
Mary Burmeister

"Gott stellte sich vor, ein Mensch zu sein, und Gott wurde, was er sich vorstellte."
Joseph Murphy

Benutzeravatar
Waldeule
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 403
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:28
Wohnort: Pfälzer Wald

Re: Advent und Wintersonnenwende

Beitrag von Waldeule » Freitag 16. Dezember 2016, 17:25

Gut, dass du diese Rückmeldung gegeben hast, Sascha, das erklärt mir zumindest, warum ich den Baum eher kümmerlich und zu einer Seite geneigt wahrgenommen habe. Das war in Widerspruch zu dem Gefühl dazu, deswegen hatte ich mich entschieden, nur das positive Bild zu beschreiben - wohl ein Fehler, weil ich deinen Baum nicht beleidigen wollte. Ich hätte den Widerspruch stehen lassen sollen! Da du dort sehr viele lichtvolle Naturgeister wahrnimmst, kann es kein "schlechter" Platz sein!
Vielleicht leisten die Baumgeister (WEP schreibt Baumeister!) dort einen besonderen und Kräfte raubenden Dienst. Schließlich wurde die "alte Göttin", deren Wahrzeichen ja der Apfelbaum ist, lange genug in Grund und Boden getreten und ihre Kraft aus den Adern geraubt. Spüre mal rein, ob du selbst erkennst, welche Kraft hier fehlt und ob es eine jsj Entsprechung gibt... : 26

Mona, auch bei dir habe ich etwas ausgelassen. Die Farben kamen mir etwas kitschig vor wie aus einem Kinderbuch - man lernt ja aus Fehlern, deswegen jetzt der Nachtrag: Mond in kräftigem aber warmem Gelb und der Himmel war ebenfalls kräftig, hm, so ein dunkleres Royalblau. Sagt dir das evt noch was? Die Farben haben einen Bezug zur 1. und 4. Tiefe, möglicherweise in die Richtung.... : 26
Humor...
... ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt - J. Ringelnatz -
... ist der Regenschirm der Weisen - E. Kästner-
... fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt - H. Hesse -

Sascha
Member
Member
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 8. November 2014, 14:04

Re: Advent und Wintersonnenwende

Beitrag von Sascha » Freitag 16. Dezember 2016, 18:16

Liebe Waldeule

Das Bild mit dem Apfel als Pentagram spricht mich total an, mit dem was ich aufbauen möchte.

Ich habe nun das Wort Pentagram gegoogelt und erfahren, dass das ein fünfzackiger Stern ist. Damit befasse ich mich JSJ-mässig zur Zeit sehr und wünsche mir mehr Wissen und Einsicht in dieses JSJ-Gebiet.

Das Bildchen eines Apfels habe ich von einer JSJ-Freundin für das Jahr 2017 mit auf den Weg bekommen mit dem Hinweis, dass das SES 5 und das SES 16 gut für mich sind im nächsten Jahr.

Der Baum ist recht hoch für einen Apfelbaum aber halt speziell gewachsen. Er deckt das Dickicht des Nachbarn zur anderen Seite hin, etwas ab und erfreut mich immer wieder. Im Frühling blüht er meist eine längere Zeit mit ganz vielen Blüten zum Bewundern. Er ist dann zusammen mit einem Mirabellenbaum, der ungefähr zur gleichen Zeit blüht, aber auf dem Nachbargrundstück ist, sehr lichtvoll, ja einzigartig. Die zwei Bäume erscheinen wie eine Kathedrale aus Licht.

Liebe Grüsse Sascha
"Gedanken sind Dinge"
Mary Burmeister

"Gott stellte sich vor, ein Mensch zu sein, und Gott wurde, was er sich vorstellte."
Joseph Murphy

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3109
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Advent und Wintersonnenwende

Beitrag von Momabo » Freitag 16. Dezember 2016, 19:04

Waldeule hat geschrieben: Mona, auch bei dir habe ich etwas ausgelassen. Die Farben kamen mir etwas kitschig vor wie aus einem Kinderbuch - man lernt ja aus Fehlern, deswegen jetzt der Nachtrag: Mond in kräftigem aber warmem Gelb und der Himmel war ebenfalls kräftig, hm, so ein dunkleres Royalblau. Sagt dir das evt noch was? Die Farben haben einen Bezug zur 1. und 4. Tiefe, möglicherweise in die Richtung.... : 26
Volltreffer!!! : 26
du hast absolut recht mit deiner Zuordnung zu den Tiefen, die zwei sind grad in vielfältiger Bearbeitung :D
Mir kommt grad das Lied: "LaLeLu nur der Mann im Mond schaut zu..." :mrgreen: von Heinz Rühmann in den Sinn...

glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1577
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Advent und Wintersonnenwende

Beitrag von AnnSophie » Freitag 16. Dezember 2016, 22:01

Wow - spannende Geschichte, die hier während meiner Abwesenheit passieren. Elfen gibt's nicht nur bei Harry Potter, Island, nein die gibt's auch hier bei uns.

Auch mit dem Gedanken Orte zu heilen. Hab in Baden-Baden auch eine Stelle, bei der ich das Gefühl hatte, da ist noch Energie, die noch recht dissonant ist, die heilen möchte.... das nächste Mal, wenn ich dort bin, werde ich da nochmal nachspüren.

Grüße an den Elf und die Zwerge. Viel Spaß beim vorbereiten der ehrwürdigen Feier.

Herzlich

AnnSophie
Ich bin. Du bist. Wir sind. Das ist genug.
frei nach Ernst Bloch

Benutzeravatar
Waldeule
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 403
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:28
Wohnort: Pfälzer Wald

Re: Advent und Wintersonnenwende

Beitrag von Waldeule » Samstag 17. Dezember 2016, 12:40

Baden-Baden? Da haben wir mal gewohnt! Da werden selbst Elfen in Ketten abgeführt, wenn sie im Kurviertel über den Rasen tanzen ;)

Akuter Zeitmangel! Später mehr. Landschaften/Orte mit jsj behandeln geht - so meine ersten intuitiven Bilder dazu.

Unser Hof wird für das Krippenspiel morgen auf Vordermann gebracht und da wir gestern dem Elfen den Keller tip-top in die Reihe geräumt haben, sind die heidnischen Bräuche in trockenen Tüchern - jetzt gleiches Recht für die christlichen Feiern! Weiter geht's!
LG
Waldeule 8)
Humor...
... ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt - J. Ringelnatz -
... ist der Regenschirm der Weisen - E. Kästner-
... fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt - H. Hesse -

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast