Zweite Jahreshälfte Strömkur

Alles zu Rauhnächten oder Ostern oder Verreisen oder was sonst noch an eine Jahreszeit gebunden ist. Bitte JSJ dabei nicht vergessen ;)

Moderator: Kampfkarpfen

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Benutzeravatar
Amélie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 155
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Amélie »

Ihr Lieben, ich fand die Kombi 24 und 26 klasse. Die 24 hat bei mir richtig stark pulsiert - und ich habe es (wie sonst auch :D ) am stärksten in der Mitte gespürt, dann wird wieder alles warm und Ruhe breitet sich aus.
Freu mich schon auf die 23.
Euch noch einen schönen Sonntagabend
Amélie
Herzliche Grüße
Amélie

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1790
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 11:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Kampfkarpfen »

Ihr Lieben,
bei mir hat das SES 24 wohl alles nach oben gespült, was unterschwellig Chaos heißt.
Das war die härteste Woche seit langen.
Zum Glück geht's jetzt zu meiner geliebten 23 :D
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Benutzeravatar
Coco53
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 273
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 15:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Coco53 »

Ihr Lieben,

ich bin etwas irritiert. Gestern Abend gab es an dieser Stelle noch einen langen Beitrag von Amélie, auf den ich gerade gerne antworten wollte. Er ist verschwunden 😩. Was ist geschehen?

Dies soll jetzt eine Info sein. Danach kann dies wieder gelöscht werden.

Alles Liebe
Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
Amélie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 155
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Amélie »

Liebe Coco,

das war ich selbst, sorry. Ich wollte ihn umformulieren, hatte aber nicht die Zeit und hab ihn kurzerhand gelöscht, um später einen neuen zu schreiben. :oops:
Herzliche Grüße
Amélie

Benutzeravatar
Coco53
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 273
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 15:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Coco53 »

Liebe Amélie,

da war ich wohl etwas voreilig. Das ist doch völlig in Ordnung. Ich habe mich nur in dieser Form gemeldet, weil ich dachte, dass durch die Serverumstellung etwas schief gegangen sein könnte.

Sorry
Alles Liebe
Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
Amélie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 155
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Amélie »

Ihr Lieben,

bevor ich mein Feedback zu SES 23 schreibe, lade ich euch zur neuen Woche und SES 22 ein (das habe ich mit Mona vereinbart ;) ).

SES 22 nennt Mary vollständig; sie schlägt vor, beide 22 zu halten oder die Zeigefinger oder SES 19 und gegenüberliegendes SES 1 (linke Hand rechte 19 und rechte Hand linke 1 bzw. umgekehrt für die andere Seite) (nach Mary Burmeister, Selbsthilfebuch 2, S.55 und 56).

Ich bin gespannt, was sich im Laufe der Woche zeigt (oder auch nicht :D) - euch allen eine gute Zeit!
Zuletzt geändert von Amélie am Sonntag 9. August 2020, 20:34, insgesamt 2-mal geändert.
Herzliche Grüße
Amélie

Benutzeravatar
Amélie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 155
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Amélie »

Neuer Versuch für meine Erlebnisse mit SES 23 ;) :

Hauptsächlich habe ich die Sequenzen aus Selbsthilfebuch zwei geströmt, meistens alle hintereinander, insgesamt eine Stunde lang.
SES 23 selbst halten, das finde ich eher unangenehm, ich wechsle dann gerne vom Halten mit den Handflächen zum Handrücken, paarmal hin und her. Wobei ich lieber mit den Handinnenflächen ströme, da spüre ich mehr.
Vorletzte Nacht habe ich mich mit den Händen auf den 23en hingelegt und bin so eingeschlafen. Ich habe eine ganze Weile so geschlafen und bin auch in dieser Position aufgewacht - hätte ich nicht gedacht, dass das bei mir geht.

Auch sonst war meine vergangene Woche ziemlich interessant. Schon am Anfang habe ich in einer Beziehung offen kommuniziert, wie ich mich (unwohl) fühle und warum. Das war mir bisher immer sehr schwer gefallen, vor allem, wenn es für das Gegenüber plötzlich kam. Aber bei mir ist es oft so, dass mir meine Gefühle hinsichtlich Situationen und/oder Personen blitzartig klar werden, wo vorher (zuweilen über einen sehr langen Zeitraum) nur ein schwammiges Unwohlsein war, das ich nicht benennen konnte. Erst mit der Klarheit kommt bei mir oft zusätzlich das Erkennen von ziemlicher Bemühung in der ganzen Zeit vorher.
Das war zwar kein schönes Erlebnis, aber letztendlich befreiend. Schließlich finde ich Offenheit und Ehrlichkeit in einer Beziehung wesentlich und das hatte mich oft bedrückt, es selbst nicht zu sein. Doch - schön ist, dass mein Unwohlsein sich durch das offene Kommunizieren verringert hat und sich bei mir wieder einmal die Erkenntnis eingestellt hat, dass letztendlich ICH selbst das Problem bin - we are all one. Und da kann ich ja immer ansetzen im Sinne von die Situation gestalten. :D Das finde ich EXTREM befreiend.

Ich habe in der letzten Woche auch Dinge angepackt, die ich länger vor mir hergeschoben hatte, und auch vermehrt Sachen gemacht, die ich gerne mache, für die ich mir vorher oft nicht die Zeit genommen habe.

Wenn du, liebe Kampfkarpfen, von deiner geliebten 23 sprichst, kann ich das jetzt viel besser nachvollziehen. ;)

Bin gespannt auf die kommende Woche!
Herzliche Grüße
Amélie

Benutzeravatar
Coco53
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 273
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 15:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Coco53 »

Ihr Lieben,

auch meine letzte Woche war sehr besonders. Nachdem es mir die Wochen zuvor besonders gut ging mit dem Strömen, habe ich mich zunächst sehr schwer getan mit der 23. Sie wollte nicht so richtig und es ist auch altes Unwohlsein wieder aufgeploppt. So war ich zunächst unzufrieden mit dem Strömen. Man möchte ja immer, dass es einem gut geht. Dann ist da ja auch noch der Satz von Mary zur 23: „ Aufrechterhalten des einwandfreien Kreislaufs“. Da muss es einem doch gut gehen. Hat nicht gleich geklappt.

Am Ende war dann aber alles gut und ich besonders glücklich. Immer wieder geht es darum, erkenne dich selbst, und ich konnte plötzlich Marys Satz mit dem Spruch auf Ankes Strömkalender: „ Man muss bereit sein, sich von dem Leben zu lösen, das man geplant hat. Damit man das Leben findet, das auf einen wartet ( Oscar Wilde).“
Für mich LOSLASSEN und ANNEHMEN. Das klingt so banal, aber wenn man es ganz tief drinnen fühlen kann, dann ist es wunderbar. Unser Körper spricht mit uns und führt uns auf den richtigen Weg. : 10

Mona, die Idee, jedes SES eine Woche zu strömen, ist toll 😊. Danke :danke:

Ich wünsche allen eine gute Woche
Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
Amélie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 155
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Amélie »

Eine von meinen 22 ist voller als die andere - da habe ich gestern Abend im Bett liegend mal diese 22 und die 23 auf der anderen Seite geströmt. Weil doch ein SES auch durch das nachfolgende SES geöffnet werden kann.
Ich fand es schön entspannend!
Herzliche Grüße
Amélie

Benutzeravatar
ate2011
Mega Profi Member
Mega Profi Member
Beiträge: 1551
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 17:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von ate2011 »

Ihr Lieben,
das SES 22 ist mein Lieblingsschloß, wenn ich es ströme fühle ich
mich geborgen, in mir ruhend. Gerade in meinem Gefühltief tut
sie mir doppelt gut. Ohne diesen Thread hätte ich sie trotzdem
nicht so intensiv geströmt.
Die linke Seite ist bei mir erst nach langem strömen spürbar, wobei
rechts sofort ein pulsen einsetzt.
Schönes Wochenende wünscht die ate :danke:
"pure awareness"

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3390
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 21:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Momabo »

Hallo Ihr Lieben,
Amélie ich danke dir sehr, dass du das weiter kommentierst, da ich es grad nicht auf die Reihe bringe, das wöchentlich zu stemmen : 26
Bei mir sind die letzten zwei Wochen ziemlich stressig gewesen, sowie mit Terminen als auch emotional, das Strömen der 23 und 22 war immer sehr beruhigend und ausgleichend... irgendwie hat sich der Stress nicht festgesetzt, sondern konnte bearbeitet werden und losgelassen...

Was mir so nebenher aufgefallen ist, war dieses, ich kann wieder besser lesen, brauch zwar nach wie vor die Lesebrille, aber manchmal wenn ich im Geschäft oder kurz was lesen soll, ging das deutlich besser als vorher... fand ich jetzt auch sehr überraschend...

Auf nächste Woche freue ich mich, die ES 21 gehören auch zu meinen lieberen Schlössern :D

glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
Amélie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 155
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Amélie »

Ihr Lieben,

meistens habe ich in der vergangenen Woche die Strömsequenzen von Mary aus dem SHB 2 nacheinander geströmt.
Grundsätzlich fand ich es sehr beruhigend, insbesondere auch die Gedankentätigkeit runterfahrend - ich bin so jemand, der dauernd denkt, ist echt anstrengend. Und wenn das mal aufhört, empfinde ich das als megatolle Pause. ;)
Was ich sehr interessant fand, war, was in der Abfolge der Sequenzen bei mir passierte. Es war wie eine Bewegung von oben nach unten - von oben nach unter ergab sich immer mehr Raum in mir.
Als erstes hielt ich die beiden 22, da fand ich alleine schon das die Hände auf die Brust legen sehr besänftigend, auch entstand sofort eine herrliche Wärme unter den Händen.
Nach kurzer Zeit konnte ich gar nicht anders, als ganz tiefe Atemzüge zu machen, als wäre da plötzlich viel mehr Platz. Dann wurde die Nase, die schon frei war, noch freier und auch der Hals weiter.
Wenn ich anschließend die Zeigefinger hielt, spürte ich das hauptsächlich in der Mitte, am Anfang als eher unangenehmes Gefühl, das zunehmend schwächer wurde. Und den Atem konnte ich jetzt auch weiter unten ankommen fühlen.
Und schließlich die 19 mit der 1,da hatte ich am Schluß das Empfinden, der ganze Körper ist bisschen freigepustet.
Es ist klasse, dass wir die SES eine ganze Woche lang strömen, weil das, was ich eben beschrieben habe, mir erst heute so richtig bewusst geworden ist. Da ich weiß, dass ich hier von meinen Strömerfahrungen berichten will, achte ich bewusster als sonst auf alles, was mir beim Strömen so passiert. :D
Super Idee, die Strömkur, liebe Mona!!
Herzliche Grüße
Amélie

Benutzeravatar
Amélie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 155
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Amélie »

Ihr Lieben,

und jetzt lade ich euch zu unserer SES 21 - Woche ein.

Mary nennt SES 21 tiefgründig, Sicherheit, Entkommen aus geistiger Gefangenschaft; zum Strömen schlägt sie vor, die Oberschenkel oder die Daumen oder rechtes SES 19 mit der linken Hand und linkes SES 1mit der rechten Hand bzw. umgekehrt für die andere Seite zu halten
(nach Mary Burmeister, Selbsthilfebuch 2, Seiten 53 und 54).

Bei der ersten Sequenz, den Oberschenkeln, schreibt sie nicht dazu, ob sie SES 1 oder hohe 1 meint. Die dazugehörige Zeichnung könnte vermuten lassen, dass sie die hohe 1 meint. Allerdings sieht die Zeichnung zu SES 19 und 1 ähnlich aus; hier nennt sie aber ausdrücklich auch die SES.
Ich werde mal probieren, wie sich SES 1 und ein anderes Mal die hohe 1 anfühlen.

Mary gibt hier das SES 21 selbst nicht zum Strömen an, aber wir können es natürlich auch direkt strömen.
Da gibt es ganz viele Möglichkeiten, z.B. beide 21 halten, die 21 und die gegenüberliegende 4 und/oder 12, 21 und gegenüberliegende 23, usw.

Ich habe mal eine ganze Zeitlang den Magenstrom geströmt, da hält man die ganze Zeit mit einer Hand die 21. Fand ich superschön!

Was ich die kommende Woche strömen werde, da bin ich selbst mal gespannt. :D
Viel Spaß euch mit der 21!
Zuletzt geändert von Amélie am Sonntag 9. August 2020, 20:39, insgesamt 3-mal geändert.
Herzliche Grüße
Amélie

Benutzeravatar
Coco53
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 273
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 15:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Coco53 »

Ihr Lieben,

diese Woche muss ich passen. Der Beitrag von Philomena zur 23 hat mich so sehr angesprochen, dass ich rückfällig geworden bin und mich mehr der 23 als der 22 zugewandt habe.

Ab morgen ist dann die 21 dran. Danke liebe Amélie für Deinen Einstieg.

Ich wünsche allen eine schöne Woche
Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
Amélie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 155
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Zweite Jahreshälfte Strömkur

Beitrag von Amélie »

Ich bin gerade auf ein schönes Zitat von Mary gestoßen, das ich sehr passend für das Strömen der 21 finde:

"Gedanken sind Schleier, die uns von der Wahrheit trennen."
Herzliche Grüße
Amélie

Antworten

Zurück zu „Mit Jin Shin Jyutsu durch das Jahr“