diesjährigen Adventskalender

Eine Woche lang eine Tiefe strömen - wir beginnen am 1. Advent und strömen uns bis zum 6. Januar durch alle Tiefen.
Viel Spaß dabei!

Moderator: Momabo

Benutzeravatar
ate2011
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1431
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 16:20
Wohnort: im Erzgebirge

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von ate2011 » Sonntag 18. November 2012, 21:06

Kurze numerologische Bedeutung -> die Acht eine doppeldeutige Zahl ->
Die 8 als Symbol des Jenseits und der Unterwelt, auch für das Leben nach dem
Tod, für die Unendlichkeit ... math. Symbol für "unendlich" ist ja bekanntlich
die liegende 8.
LG ate ;)
"pure awareness"

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 18. November 2012, 21:40

Schaut mal hier: http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 0812130453 Diesen Link hat Panthera mal beigesteuert. Bewegung und Rhythmus!

Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1733
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von AnnSophie » Montag 19. November 2012, 22:15

Für die 8. Tiefe hat Cristina hat uns im 5TK noch die Bedeutung "Urknall" gegeben. Und das Bild, dass im der komplett auf einen Punkt konzentrierten Energie, all das, was sich in den Tiefen 1-7 manifestiert/ausformt schon enthalten ist.

Nach Nirbheetis Auflistung frag ich mich gerade, ob die 8.Tiefe für den Kosmos das ist, was für uns die 6. Tiefe ist?
So wie die 6. Tiefe all unseren anderen Tiefen enthält und unsere Quelle/Uroval ist - ist die 8. Tiefe ein vollständig konzentrierter Spiegel/Essenz unseres Kosmos (mit den Tiefen 1-7)???

Rein sprachlich ist die "acht" zumindest im deutschen ein sehr starker Wortteil:
Zwar gibt's verachten und die Reichsacht aber achtgeben, Achtung, achten, beachten, ... einfach achtsam sein und leben - wunderschön und passen wunderbar zum JSJ.

In diesem Sinne: gute Nacht, ;)

AnnSophie
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Nirbheeti » Montag 19. November 2012, 22:29

Hi AnnSophie,

das ist ja eine interessante Überlegung von dir:
So wie die 6. Tiefe all unseren anderen Tiefen enthält und unsere Quelle/Uroval ist - ist die 8. Tiefe ein vollständig konzentrierter Spiegel/Essenz unseres Kosmos (mit den Tiefen 1-7)???
Zu deinen Sprachbetrachtungen:
"Nacht" und "acht" hängen in den indogermanischen Sprachen immer zusammen, habe ich mal gelernt:

Englisch: eight - night
Spanisch: ocho - noche
Französisch: ??? (Ist bei mir unterm Spanisch verbuddelt...)

Ob sowas Ähnliches wohl auch für "neu" und "neun" gilt?
Spanisch: nueve - nuevo

Lieben Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Mimosa
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 20:42
Wohnort: Stuttgart

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Mimosa » Dienstag 20. November 2012, 00:42

Nirbheeti hat geschrieben:Englisch: eight - night
Spanisch: ocho - noche
Französisch: ??? (Ist bei mir unterm Spanisch verbuddelt...)

Ob sowas Ähnliches wohl auch für "neu" und "neun" gilt?
Spanisch: nueve - nuevo
Französisch:
Acht / Nacht --> huit / nuit
Neun /Neu --> neuf / neuf, neuve

Nächtliche Grüße
Ulrike
"Euer Körper ist die Harfe eurer Seele, und es ist an euch, süße Musik aus ihm zu entlocken oder wirre Töne."
(Khalil Gibran)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 25. November 2012, 18:21

Liebe Ulrike,

danke! Ich liebe es, wenn die Dinge so zusammengetragen werden!

Zur 8. Tiefe fallen mir noch die Tietel von Marys Selbasthilfebüchern ein. Der Punkt am Ende steht für die 8. Tiefe! (Punkte in Zeile sind nur meine Abstandhalter, damit sich nichts verschiebt.)

Shb 1 ... Shb 2 ... Shb 3
... J ........ E .......... E
... I ........ R .......... R
... N ........ K .......... K
... .......... E .......... E
... S ........ N .......... N
... H ........ N .......... N
... I ......... E .......... E
... N ......... ...........
.... ......... M .......... M
... J ......... I ........... I
... Y ........ C .......... C
... U ........ H .......... H
... T ........ ..........
... S ........ S .......... S
... U ........ E .......... E
.... .......... L .......... L
... I ......... B .......... B
... S ........ S .......... S
... T ........ T .......... T
... . ........ ..........
............... E .......... E
............... S .......... S
............... ..........
............... I ........... I
............... S .......... S
............... T .......... T
............... . ............ ,
............... ..........
............... ............ I
............... ........... S
............... ........... T
............... ........... .

ES = IT = Infinite Truth = Unendliche Wahrheit
IST = IS = Infinite Self = Unendliches Selbst
IST = IS = Impersonal Self = Nicht Persönliches Selbst

Ann Sophie schreibt:
Nach Nirbheetis Auflistung frag ich mich gerade, ob die 8.Tiefe für den Kosmos das ist, was für uns die 6. Tiefe ist?
"dot" ist doch Englisch für "Punkt"?
6. Tiefe HZS nennen wir auch das "Kosmische Ei".
Ob wohl dot und Dotter sprachverwandt sind?
Dann wären wir in unserer Manifestation ja "das Gelbe vom Ei"! :witz:
Okay, das ist off topic, gehört zu Ostern... :baeh:

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 25. November 2012, 23:06

Aus dem Lichtpunkt der 8. Tiefe entsteht das spirituelle Licht der 7. Tiefe. Es fließt abwärts und gibt den Funken für das Leben. Ich kann es nie so recht fassen, wenn gesagt wird, dass die Starthilfekabel-Energie aus der 7. Tiefe kommt und der Finger-Zehen-Strom ebenfalls. In der österreichischen JSJ-Homepage wird darauf hingewiesen, dass der überspringende Funke des "jumper cable" in der Übersetzung "strömen" verloren geht. Daran sollten wir vielleicht beim Strömen immer wieder denken. Mir kommt noch das Wort "Initialzündung", der Funke springt über.

Meine eigene Vorstellung ist, dass all dies gleichzeitig da ist. Es umfließt mich und es durchströmt mich und alles andere auch. Wie passen diese drei spirituellen Tiefen eigentlich in unsere Zeit von Volkstrauertag und Totensonntag?

Ich wünsche uns eine schöne Woche vor dem 1. Advent.
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3213
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Momabo » Montag 26. November 2012, 09:24

Nirbheeti hat geschrieben:Wie passen diese drei spirituellen Tiefen eigentlich in unsere Zeit von Volkstrauertag und Totensonntag?
Ich komme aus dem Licht und gehe ins Licht... da wo meine (innere?) Heimat ist...
Todestag ist der andere Geburtstag, für ein Leben im "Jenseits"... da springt dann der Funke wieder zurück... ist wie ein Funkenflug... die die kommen fliegen "runter" die anderen "hoch"... oder so ;)

lg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
Varina
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1110
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 10:16
Kontaktdaten:

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Varina » Montag 26. November 2012, 22:07

Da heut der 26 eine 8,
Gedanken zum heutigen Tag aus dem Buch "In jedem Jetzt ist Ewigkeit" --> Worte für alle Tage

Wenn der Mensch nicht mehr seinen Fantasien nachrennt, versiegen die Quellen für Angst,Neid, Hass oder -wie Zen sagt- die Ursachen für Dummheit, Zorn und Gier. Dann erfährt er die Harmonie, die im Willen Gottes verborgen liegt, das Gleichgewicht des Kosmos, in dem es nicht gut oder böse, nicht oben oder unten, sondern nur die Erfahrung dieses Augenblicks gibt.


Varina
Lieber Gruß von
Varina

DIE SCHLIMMSTE WELTANSCHAUUNG IST DIE VON LEUTEN, DIE DIE WELT NICHT ANGESCHAUT HABEN. Alexander von Humboldts

www.jsj-tirol.at

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Nirbheeti » Dienstag 27. November 2012, 07:51

Liebe Varina,

so ein Wort brauche ich gerade heute.

Danke!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1733
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von AnnSophie » Mittwoch 28. November 2012, 21:42

Ich finde der göttliche Funke der siebten Tiefe, passt wunderbar zu der Zeit des Wandels, des Sterbens, so dass neues Leben entstehen kann. (Heute noch bewusster als vor einem Monat ;) )
Deshalb ist für mich Nirbheetis Gedanke in Richtung Ostern passend – für mich entfaltet der (Vor-)Advent & Weihnachten v. a. im Bezug auf Ostern einen tieferen Sinn.
Kurz noch zu: Dot, Dot-ter - Henne/ Ei - ein schöner Artikel im aktuellen MC nimmt die Brücke auf, die sich im N-EI-N, N-O, N-O-N zwischen Mensch (N/14) & und dem EI/Oval findet.

Zurück zum Voradvent: Die Energie der 7. Tiefe – die Brücke vom Mensch zum Ganzen / All-sein - ermöglicht für mich, dass Teile, die in uns tot waren/sind wieder lebendig werden.
Folgende beiden Oster-Gedichte beschreiben für mich die 7. Tiefe:

ihr fragt
wie ist
die auferstehung der toten
ich weiss es nicht

ihr fragt
wann ist
die auferstehung der toten?
ich weiss es nicht

ihr fragt
gibts
eine auferstehung der toten?
ich weiss es nicht

ihr fragt
gibts
keine auferstehung der toten?
ich weiss es nicht

ich weiss
nur
wonach ihr nicht fragt:
die auferstehung derer die leben

ich weiss
nur
wozu Er uns ruft:
zur auferstehung heute und jetzt
(kurt marti)



Auferstehung

Manchmal stehen wir auf
Stehen wir zur Auferstehung auf
Mitten am Tage
Mit unserem lebendigen Haar
Mit unserer atmenden Haut.

Nur das Gewohnte ist um uns.
Keine Fata Morgana von Palmen
Mit weidenden Löwen
Und sanften Wölfen.

Die Weckuhren hören nicht auf zu ticken
Ihre Leuchtzeiger löschen nicht aus.

Und dennoch leicht
Und dennoch unverwundbar
Geordnet in geheimnisvolle Ordnung
Vorweggenommen in ein Haus aus Licht.
(Marie Luise Kaschnitz)


AnnSophie
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Etaner
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 9. Juni 2012, 17:38

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Etaner » Donnerstag 29. November 2012, 07:30

Wunderschönen guten Morgen!

Ich finde die Idee des Adventkalenders einfach wunderbar und möchte gerne mitströmen. Nur stellen sich bei mir einige Fragen: Wie ströme ich die Tiefen? Suche ich mir einen Organstrom zur zugehörigen Tiefe oder passende Energieschlösser? Oder habe ich in meiner Denkweise einen Knoten? :?

Liebe Grüße

Etaner

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Nirbheeti » Donnerstag 29. November 2012, 14:52

Liebe Etaner,

für die 9. und die 8. Tiefe "weiß" ich auch nichts. Vielleicht drückt sich das in der Dankbarkeit aus, die mich oft während des Strömens durchströmt. Vielleicht passiert eine Kontaktaufnahme mit diesen Kräften der Formlosigkeit und des Anfangs, wenn ich beim Strömen so tief eintauche, dass es mich in eine Art vertrauensvollen Schlaf zieht. Wenn ich daraus wieder auftauche, fühlt es sich so sanft und wach und genährt an, dass ich weiß: das war kein Schlaf.

Für die 7. Tiefe wäre vielleicht dies ein schöner Weg:

Das Starthilfekabel in meinem Körper wahrnehmen
Ich schaue von außen auf meine Handinnenflächen und stelle mir den Verlauf des Starthilfekabels erst in der linken, dann in der rechten Hand vor.
Links: vom Handgelenk zu den Fingerspitzen.
Rechts: von den Fingerspitzen zum Handgelenk.
Ich ziehe meine Aufmerksamkeit wieder zurück und wende sie nach innen. Ich lasse sie innerhalb des Armes hinunterwandern bis zu den Fingerspitzen, erst links, dann rechts. Ich nehme wahr, wie sich das anfühlt.

(Mehr zum Starthilfekabel hier: viewtopic.php?f=17&t=3746&hilit=Betreuer+Vermittler)

Den Finger-Zehen-Strom wahrnehmen

Wenn du die Hand auf den gegeüberliegenden Fuß legst, liegt der Daumen auf dem kleinen Zeh usw. Wem es zu unbequem ist, der kann ja mal folgendes versuchen:
Umschließe mit der rechten Hand den linken Daumen und erinnere,
dass er mit dem rechten kleinen Zeh verbunden ist.

Umschließe mit der rechten Hand den linken Zeigefinger und erinnere,
dass er mit dem rechten Ringzeh verbunden ist.

Umschließe mit der rechten Hand den linken Mittelfinger und erinnere,
dass er mit dem rechten Mittelzeh verbunden ist.

Umschließe mit der rechten Hand den linken Ringfinger und erinnere,
dass er mit dem rechten Zeigezeh verbunden ist.

Umschließe mit der rechten Hand den linken kleinen Finger und erinnere,
dass er mit dem rechten großen Zeh verbunden ist.

Wenn die Zeit reicht, dann das Ganze umgekehrt für die andere Seite.

Zum Abschluss noch einmal ein dankbarer Blick auf dieses wunderbare Werkzeug "Hand".

Lieben Gruß!
Nirbheeti
Zuletzt geändert von Nirbheeti am Freitag 7. Dezember 2012, 21:10, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Link eingefügt
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Varina
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1110
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 10:16
Kontaktdaten:

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Varina » Donnerstag 29. November 2012, 18:37

Hi !

die positive Zahl der 8. Tiefe ist die 7 > unsichtbares Licht

die positive Zahl der 7. Tiefe ist die 11 > Licht


lg

Varina
Lieber Gruß von
Varina

DIE SCHLIMMSTE WELTANSCHAUUNG IST DIE VON LEUTEN, DIE DIE WELT NICHT ANGESCHAUT HABEN. Alexander von Humboldts

www.jsj-tirol.at

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: diesjährigen Adventskalender

Beitrag von Nirbheeti » Donnerstag 29. November 2012, 19:38

Also liebe Varina,

deine doppelt "positive" Aussage in Verbindung mit deinem Avatar - einfach köstlich: Mmmmh!

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Antworten