2. Tiefe

Eine Woche lang eine Tiefe strömen - wir beginnen am 1. Advent und strömen uns bis zum 6. Januar durch alle Tiefen.
Viel Spaß dabei!

Moderator: Momabo

Antworten
Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3198
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

2. Tiefe

Beitrag von Momabo » Sonntag 30. Dezember 2012, 15:57

So, ihr Lieben, diese Woche wird es intensiv mit dem Loslassen, Ausmisten und Ablösen ist angesagt... ;)
glg Mona

Noch mal allgemein: diese Tiefe
ist an den Fingern dem Ringfinger zugeordnet...

Element: Luft, (Metall)
Einstellung: Traurigkeit, Trauer
Farbe: weiß
Organe: Lunge, Dickdarm
Funktion: tiefe Hautschichten
Belastung: herumliegen
Projekt: Haut
Geschmack: herb
Sinn: Tastsinn
Atmungssystem des Körpers
Trauer entsteht aus einer Störung unseres natürlichen emotionalen Rhythmusses. Nicht loslassen zu können, körperlich und seelisch!

Entwicklung des Menschen im Alter zwischen 16 bis 30 Jahren



Die Tiefen am Schulterblatt:

die 2. Tiefe entspricht dem mittleren inneren Ende der "Flügel", also eher zum ES 10 hin

Die Tiefen am Kopf:

die 2. Tiefe ist im Stirnbereich...

Strömtipps für diese Woche:
- Lungenfunktionsenergie oder -strom
- Dickdarmfunktionsenergie oder -strom
- Ringfinger halten
- das ES 2, 4, 7, 14, 17 (auf Fingerebene)
- die ES 5-15 (auf Energieschlossebene)

Allen ein gut Ström :ringfinger:
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2657
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: 2. Tiefe

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 30. Dezember 2012, 18:00

Meine Advents-Strömgeschichte zur 2. Tiefe

Jedes Jahr organisierte mein Mann noch vor der Adventszeit einen dreitägigen Choraufenthalt für die Chorkinder der 3. und 4. Klassen und ich habe ihn meistens begleitet. Meine Aufgabe war es, mit einer kleinen Gruppe ein Weihnachtsstück zu erarbeiten und es am letzten Tag vor den Eltern aufzuführen.

Einmal gab es ein Jahr, in dem eine Magen-Darm-Grippe grassierte, so dass wir bereits mehrere Eltern bitten mussten, ihre Kinder abzuholen. Dann traf es den Hauptdarsteller unseres kleinen Theaterstücks – und es gab keinen Ersatz für ihn. Mit hochrotem Kopf stand er am vorletzten Tag vor mir und klagte: „Mir ist so heiß!“ Ich kannte Jin Shin Jyutsu erst seit kurzer Zeit und dachte: „Jetzt oder nie! Ich probier’s über die Mittagspause mit dem Wadenstrom!“ Da hatte ich fast zwei Stunden Zeit, bis ich wieder gefordert war. Mit dem Gedanken: „Wenn’s nicht klappt, müssen wir zum Kaffeetrinken eben auch diese Eltern anrufen. So viel Verzögerung kann ich verantworten“, gab ich meine Zielsetzung auf und war offen für jede Entwicklung, die sich daraus ergeben würde. Ich setzte ich mich bequem zurecht und legte los. Es dauerte nicht lange, bis auch ich völlig ruhig wurde und ihn meist mit geschlossenen Augen strömte.

Nach einer Stunde regte er sich: „Meine Stirn wird so kalt!“ Ich machte die Augen auf und traute ihnen kaum: Die Stirn hatte bis zu den Augenbrauen wieder ihre normale Farbe! Darunter war er noch immer hochrot und heiß. Mir fiel ein, dass die 2. Tiefe nicht nur die tieferen Hautschichten umfasst, sondern auch alle Schleimhäute und inneren Häute. (Dass auch der gesamte Zwischenraum zwischen den Zellen dazu gehört, wusste ich damals noch nicht.) Ich stellte mir die Darmschleimhäute vor und machte weiter. Eine halbe Stunde später sagte er: „Ich glaube, jetzt ist es gut.“ Da hatten der gesamte Kopf und Hals ihre normale Farbe. Brav nahm ich die Hände weg und dachte: „Bitte halte bis morgen durch, dann kannst du von mir aus fehlen, so lange du willst.“

Am nächsten Tag verlief die Aufführung bei guter Gesundheit aller noch verbliebenen Kinder. Ich erwartete, dass der Junge zu Hause doch noch von der Magen-Darmgrippe ereilt würde. Aber am darauffolgenden Tag wurde ich positiv enttäuscht, denn er fehlte nicht. Er war gesund – nur ich brauchte noch zwei weitere Tage, bis ich dem Erfolg trauen konnte.

Wunder-bare Tage zwischen Weihnachten und Neujahr
wünscht euch allen
Nirbheeti!
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Luna
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 711
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2008, 19:12

Re: 2. Tiefe

Beitrag von Luna » Samstag 5. Januar 2013, 17:14

Liebe Nirbheeti,

sehr schön!!!
Danke fürs teilen.
Luna
„Der Mut der Wahrheit ist die erste Bedingung des philosophischen Studiums."
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2657
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: 2. Tiefe

Beitrag von Nirbheeti » Samstag 5. Januar 2013, 18:39

Danke, liebe Luna!

Im Augenblick bin ich grad selber mit dem 3er-Strom beschäftigt: Erstes Kratzen im Hals ...

Aber die 1. Tiefe kommt ja noch! :D

Lieben Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
SaxMan
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 507
Registriert: Montag 9. Mai 2011, 14:57
Wohnort: Im südlichsten Zipfel Hessens!

Re: 2. Tiefe

Beitrag von SaxMan » Dienstag 22. Januar 2013, 13:47

… ergänzend:

Die 2. Tiefe:

Rhythmus und Harmonie

Geruch: fleischig
Sternzeichen: Widder, Stier
Planet: Venus (Uranus)
Himmelsrichtung: Westen
Wochentag: Freitag
Jahreszeit: Herbst
Ton, Note: E
erreicht SES: 5 bis 15
Halswirbel: 5
Zahl: 9
Metall: Kupfer
Mineral: Smaragd
Schöpfungsordnung: 2 (Sicht)
Schwangerschaftsmonat: 6 (Venus)
Schwangerschaftsmonat: 8 (Uranus)
Sucht: Rauchen
Kurzgriff: Ringfinger halten
Quickie SES: Waden (halten)

lg

vom

SaxMan
"Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe."
Harald Kostial Deutscher Gründungs-Unternehmer (*1959)

Benutzeravatar
moorhexe
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 963
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 19:06
Wohnort: am rande des teufelsmoores

Re: 2. Tiefe

Beitrag von moorhexe » Dienstag 22. Januar 2013, 16:33

Momabo hat geschrieben:
Entwicklung des Menschen im Alter zwischen 16 bis 30 Jahren
ich komme mir gerade noch mehr auf die spur.

als ich 22 jahre alt war ist mein vater tötlich verunglückt.
als ich 28 war starb meine tochter
als ich 32 war starb meine mutter.

danach habe ich erst wieder angefangen zu leben.

den ringfinger ströme ich mir ganz viel in letzter zeit...
liebe grüße von barbara
____________________
jeder winter wird zum frühling

Antworten