Mantren für die 12 astrologischen Häuser

Alles über die Gemeinsamkeiten von JSJ und Astrologie.

Moderator: AnnSophie

Antworten
Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2517
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Mantren für die 12 astrologischen Häuser

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 18. Juni 2017, 16:45

Ihr Lieben,

beim Aufräumen ist mir aus meiner Yoga-Zeit eine Kopie mit den 12 Übungen des Sonnengrußes wieder in die Hände gefallen. Da werden den 12 astrologischen Häusern/Sternbildern Mantren zugeordnet. Ich war etwas verblüfft, meine augenblickliche Signatur dort für mein Sternzeichen wiederzufinden. Bevor es wieder in Vergessenheit gerät, bringe ich es hier im Forum unter. Vielleicht ergibt sich auch für den einen oder anderen ein neuer Blickwinkel, um sich selber zu verstehen.

Zum Unterschied zwischen den „Häusern“ und den Sternzeichen sei noch gesagt:
Ein Horoskop besteht aus einem Kreis mit einem äußeren Ring, den Tierkreiszeichen, und einer Aufteilung des inneren Kreises in 12 Felder. Dieser innere Kreis stellt die Erdfläche dar, wie wir sie in einer flachen Landschaft wahrnehmen: von Horizont zu Horizont ein Kreis, in dessen Mitte der Betrachter steht. Bei den „Häusern“ geht es also um unsere Aufgabenfelder in der Welt.

1. Haus (Widder)
....................... Ich bin bereit,

2. Haus (Stier)
....................... das Wunderbare der Welt

3. Haus (Zwillinge)
....................... zu entdecken,
4. Haus (Krebs)
....................... aus den Wurzeln zu erwachsen,

5. Haus (Löwe)
....................... das Wesen zu enthüllen,

6. Haus (Jungfrau)
....................... Arbeit und Verantwortung anzuerkennen,

7. Haus (Waage)
....................... dem Nächsten Du zu sein,
8. Haus (Skorpion)
....................... im Loslassen die Kraft zu finden,

9. Haus (Schütze)
....................... die Richtung zu wahren,

10. Haus (Steinbock)
...................... bereit zum Zusammenwirken

11. Haus (Wassermann)
....................... am großen Werk
12. Haus (Fische)
....................... in Liebe.


Was mich auch noch berührt hat:
Der Sonnengruß beginnt und endet mit vor der Brust zusammengelegten Händen, dem Namasté. Eingangsmantra und Schlussmantra sind aber verschieden:

(1.) Ich bin bereit --- in Liebe (12).

Leider kann ich nicht angeben, von wem das stammt, weil ich es schlicht und einfach nicht weiß.


Lieben Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2517
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Mantren für die 12 astrologischen Häuser

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 18. Juni 2017, 17:13

Kaum habe ich es gepostet, kommt mir die Idee, es mit den Tiefen des Jin Shin Jyutsu in Verbindung zu bringen:

2. Tiefe, Luft/Metall (Lunge, Dickdarm)
....................... Ich bin bereit, das Wunderbare der Welt
1. Tiefe, Erde (Magen Milz)
....................... zu entdecken, aus den Wurzeln zu erwachsen,
5. Tiefe, Feuer (Herz, Dünndarm)
....................... das Wesen zu enthüllen, Arbeit und Verantwortung anzuerkennen,
4. Tiefe, Wasser (Blase, Nieren)
....................... dem Nächsten Du zu sein, im Loslassen die Kraft zu finden,
6. Tiefe, großes Feuer (Zwerchfell, Nabel)
....................... die Richtung zu wahren, bereit zum Zusammenwirken
3. Tiefe, Holz/Chi/Key (Gallenblase, Leber)
....................... am großen Werk in Liebe.

Sonnige Sommergrüße!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Waldeule
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 375
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:28
Wohnort: Pfälzer Wald

Re: Mantren für die 12 astrologischen Häuser

Beitrag von Waldeule » Sonntag 18. Juni 2017, 19:36

Das ist wirklich sehr schön! Vielen Dank, Nirbheeti.

Zur Zeit merke ich auch gerade, wie wichtig es ist, die richtigen Worte zu gebrauchen. In vieles kommt sofort mehr Tiefe ( im wahrsten Sinne berührend!). Verbundenheit und Klarheit in der Absicht geht mit den Worten einher.

Vorhin bin ich durch den Garten gegangen, habe Himbeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren gepflückt und mich einfach bemüht, dabei achtsam zu sein. Bei jeder Pflanzengattung kamen mir andere Dankworte in den Sinn - sicher auch kein Zufall ( außer man verbindet mit Zu-fall etwas mehr als gewöhnlicherweise so üblich)

Einen schönen Sonntagabend euch allen
Waldeule
Humor...
... ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt - J. Ringelnatz -
... ist der Regenschirm der Weisen - E. Kästner-
... fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt - H. Hesse -

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Mantren für die 12 astrologischen Häuser

Beitrag von AnnSophie » Sonntag 18. Juni 2017, 20:47

:danke: für's teilen. Ich finde die von dir gezeigte Klammer: Ich bin bereit - in Liebe sehr umfassend und schön.
Ich bin. Du bist. Wir sind. Das ist genug. Nun können wir beginnen.
frei nach Ernst Bloch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast