Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Alles über die Gemeinsamkeiten von JSJ und Astrologie.

Moderator: AnnSophie

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Dienstag 8. Juli 2014, 15:34

Ihr Lieben,

im Thread "Schreckhafte Katze" http://www.stroem-forum.de/viewtopic.php?f=12&t=4853 sind wir unversehens über eine Bemerkung zum "fluchtbereiten Hund" ein weiteres Mal in die Diskussion um astrologische Beziehungen innerhalb und außerhalb von Jin Shin Jyutsu gerutscht. Vorher war uns das schon im Unterforum "Mit Jin Shin Jyutsu durch das Jahr" passiert.
Weil die anschließende Diskussion nun nichts mehr mit dem Thema zu tun hat, kopiere oder verschiebe ich die Beiträge (bzw. Ausschnitte daraus) hierher.


Cestca Verfasst: Mittwoch 28. Mai 2014, 13:52
Cestca schreibt von ihrem Kater Purzel:
... Purzel ist extrem schreckhaft auf plötzliche Geräusche und Bewegungen. ...


Kampfkarpfen Verfasst: Mittwoch 28. Mai 2014, 22:15
Liebe Cestca,

erschrecken und Flucht sind in meinen Augen eine natürliche Überlebenstaktik. Ich würde, solange er sich nicht stundenlang danach irgendwo versteckt nichts dagegen machen. Vielleicht rettet ihm dieses Verhalten einmal das Leben.
Du sagst ja selber das er sich nach Schrecksituationen immer wieder selber ganz schnell beruhigt. Es gibt halt diese Kater wie meiner, neben dem eine volle Einkaufstüte runterkrachen kann und der dann nicht mal mit den Ohren wackelt und im Vergleich dazu mein Hund der sofort die mit eingezogenem Schwanz jaulend in die Ferne flüchtet um dann langsam wieder zu kommen und zu schauen was passiert ist und ob vielleicht was für ihn abfällt. Ich denke mal das ist Typ sache. ...


Nirbheeti Verfasst: Mittwoch 28. Mai 2014, 23:27
Kampfkarpfen hat geschrieben:
... mein Hund der sofort die mit eingezogenem Schwanz jaulend in die Ferne flüchtet um dann langsam wieder zu kommen und zu schauen was passiert ist ....
Liebe Kampfkarpfen,

Das hört sich glatt so an, als wäre dein Hund im Fischezeichen geboren oder hätte irgend einen anderen Schwerpunkt im Zeichen Fische! ;) ...

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Dienstag 8. Juli 2014, 16:30

Kampfkarpfen Verfasst: Donnerstag 29. Mai 2014, 00:01
Nirbheeti hat geschrieben:
Das hört sich glatt so an, als wäre dein Hund im Fischezeichen geboren oder hätte irgend einen anderen Schwerpunkt im Zeichen Fische!
@ Nirbheeti

klar mich :baeh: , allerdings bin ich nicht so schreckhaft und Fluchtbereit


Nirbheeti Verfasst: Donnerstag 29. Mai 2014, 08:42
Auch nicht in Krisensituationen, wo dir das Vertrauen abhanden gekommen ist? Alles irgendwie undurchsichtig ist/war? Wo man hintergangen wurde oder in irgendeiner Weise sich betrogen fühlt? Die Fische-Energie steht uns in Situationen zur verfügung, wo das Vertrauen in Menschen so tief erschüttert wurde, dass man sich umschauen muss, wo man überhaupt noch vertrauen kann. Bis man schließlich die Rückbindung an die Kraft findet, die einen mal erschaffen hat.

Wenn es auf diese Weise undurchsichtig wird, tret ich schon den Rückzug oder sogar die Flucht an und bringe mich in Sicherheit, bis ich sehen kann, wie sich die Sache entwickelt hat.


Kampfkarpfen Verfasst: Freitag 30. Mai 2014, 22:56
@ Nirbheeti,
also ich habe da jetzt mal drüber geschlafen und glaube nicht das ich fluchtbereit bin. Als Fisch brauche ich doch gar nicht flüchten, da leb ich ja sowieso in meiner eigenen Welt. Aber ich explodiere oft in solchen Situationen oder nehme mich ertmal einen Schritt zurück um einen bessseren Weitwinkel zu bekommen.
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Freitag 11. Juli 2014, 14:59

Nirbheeti, Verfasst: Samstag 28. Juni 2014, 00:50

Liebe Kampfkarpfen,

so, endlich Zeit, in Ruhe meine Worte und deine Reaktion zu überdenken.
Nein, ich wollte dich nicht als fluchtbereit abstempeln. Deine eigenen Worte treffen das natürlich viel besser:
Aber ich ... nehme mich ertmal einen Schritt zurück um einen bessseren Weitwinkel zu bekommen.
Genau das ist es! Und meine erste Antwort bezog sich auf deinen Hund [hund] , nicht auf dich!

Aus meiner Zeit, wo ich mich intensiv mit Astrologie beschäftigt habe, hatte ich den griechischen Mythos im Sinn:
Die Göttin Venus und ihr Sohn Eros wurden verfolgt. Sie flüchteten ins Wasser und flohen als Fische in entgegengesetzte Richtungen. Aber weil sie durch eine silberne Schnur miteinander verbunden waren, konnten sie wieder zu einander finden.
Im Anschluss an diese Sage beschrieb meine damalige Lehrerin die Fische als wenig aggressive Wesen. Aus den vom Kampf aufgewühlten, undurchsichtig gewordenen Gewässern retten sie sich durch die Flucht und warten, bis es wieder klar ist. Dann kommen sie vorsichtig wieder heran und schauen nach, was eigentlich passiert ist. Daran hat mich deine Beschreibung erinnert:
Kampfkarpfen hat geschrieben:
Es gibt halt diese Kater wie meiner, neben dem eine volle Einkaufstüte runterkrachen kann und der dann nicht mal mit den Ohren wackelt und im Vergleich dazu mein Hund der sofort die mit eingezogenem Schwanz jaulend in die Ferne flüchtet um dann langsam wieder zu kommen und zu schauen was passiert ist und ob vielleicht was für ihn abfällt.
Im übrigen haben wir mit unserer Fische-Energie ein besonders feines Gespür für alle Schwingungen um uns herum und können das Leid anderer nicht ertragen, weil wir es wie unser eigenes Leid fühlen. Da müssen wir dann handeln.

Übrigens: die Problemzone der Fische sind die Füße, was im Märchen von der Kleinen Meerjungfrau sehr einfühlsam dargestellt wird.

Lieben Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Freitag 11. Juli 2014, 15:16

Leider bin ich auch mit Monas Hilfe nicht weiter gekommen. Aber bevor sich die beiden Themen noch weiter vermischen, mache ich jetzt mal einfach so weiter.

Liebe Varina,

ich würde hier ja gerne deinen kreativen Ausbruch herverpflanzen, funktioniert aber auch nicht. Wärest du bereit, ihn in der nächsten Antwort noch einmal einzubringen? Danach würde ich meinen Beitrag hier einfach löschen und weitermachen. Wenn dir das zu viel ist, lasse ich ihn im anderen Thread so lange stehen, bis sich Neppi meldet und die kann es hoffentlich/sicherlich richten.

So, jetzt werde ich mich daran machen, die bereits kopierten Beiträge in eine übersichtlichere Form zu bekommen und sie im anderen Thread zu löschen.

Wollen wir hoffen, dass meine Signatur sich bewahrheitet. :lol:
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Varina
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1112
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 10:16
Kontaktdaten:

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Varina » Samstag 12. Juli 2014, 19:49

Hallo Nibheeti,

hab dir eine Email geschrieben
Lieber Gruß von
Varina

DIE SCHLIMMSTE WELTANSCHAUUNG IST DIE VON LEUTEN, DIE DIE WELT NICHT ANGESCHAUT HABEN. Alexander von Humboldts

www.jsj-tirol.at

Benutzeravatar
Varina
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1112
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 10:16
Kontaktdaten:

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Varina » Sonntag 13. Juli 2014, 10:14

[quote="Nirbheeti"]übrigen haben wir mit unserer Fische-Energie ein besonders feines Gespür für alle Schwingungen um uns herum und können das Leid anderer nicht ertragen, weil wir es wie unser eigenes Leid fühlen. Da müssen wir dann handeln.[/quote

Ja, ja, da gibt es zwei Arten von Fische...... grins :kicher:



Bild

Bild
]

natürlich gibt's es auch die Nuancen dazwischen



Bild


Bild

eine etwas übermütige

Varina
Lieber Gruß von
Varina

DIE SCHLIMMSTE WELTANSCHAUUNG IST DIE VON LEUTEN, DIE DIE WELT NICHT ANGESCHAUT HABEN. Alexander von Humboldts

www.jsj-tirol.at

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 13. Juli 2014, 18:19

AnnSophie Verfasst: Samstag 28. Juni 2014, 12:25

Danke Varina! Ist das geil, das ganze v.a. auch der Hai im Goldfischglas. EIn Bild sagt mehr als tausend Worte und 4 Bilder sind hier eine ganze Geschichte.

Mir fällt dazu erstmal eins ein, was hier interessanterweise von Dir weggelassen wurde: DIE PHANTASIE KANN ALLES. SIE IST EIN MUTWILLIGES GESCHÖPF. Zitat: Ferdinand Raimund

Die Antwort an Dich ist etwas hintenrunter gerutscht aber nicht vergessen, vielleicht will sie noch ein bißchen abhängen.

Liebe Nirbheeti
danke für die Perle, die Varina auch schon angesprochen hat;
"Übrigen haben wir mit unserer Fische-Energie ein besonders feines Gespür für alle Schwingungen um uns herum und können das Leid anderer nicht ertragen, weil wir es wie unser eigenes Leid fühlen. Da müssen wir dann handeln."

Dank Euch

AnnSophie.


Varina Verfasst: Sonntag 29. Juni 2014, 11:07

So, nun wieder etwas ernster.

Liebe Nirbheeti wie kommst du auf Fische Energie für den Hund? [hund]
Kampfkarpfen hat geschrieben:
erschrecken und Flucht sind in meinen Augen eine natürliche Überlebenstaktik. Ich würde, solange er sich nicht stundenlang danach irgendwo versteckt nichts dagegen machen. Vielleicht rettet ihm dieses Verhalten einmal das Leben. Du sagst ja selber das er sich nach Schrecksituationen immer wieder selber ganz schnell beruhigt.
Ich stimme Kampfkarpfen zu, diese gesunde Eigenschaft, der Einstellung Angst, rettet uns vor so manche unüberlegte Handlung, wie zB. ohne Fallschirm aus große Höhe springen.
Nirbheeti hat geschrieben:
Im übrigen haben wir mit unserer Fische-Energie ein besonders feines Gespür für alle Schwingungen um uns herum und können das Leid anderer nicht ertragen, weil wir es wie unser eigenes Leid fühlen. Da müssen wir dann handeln.
Um im Jin Shin Jyutsu zu bleiben!

Die Milzfunktionsenergie/ Sternzeichen Krebs sagt - ich fühle - der Planet ist der Saturn, dieser wiederum ist auch für Grenzen und Begrenzungen zuständig, das heißt, dass wir uns nicht irgendwo verlieren

Die Leberfunktionsenergie/Sternzeichen Fische sagt - ich glaube - der Planet ist der Jupiter, dieser wiederum hat mit Wachstum und Ausdehnung zu tun

_________________
Lieber Gruß von
Varina


Kampfkarpfen Verfasst: Sonntag 29. Juni 2014, 20:53

@ Nirbheeti
Das bei den Fischen die Füße die Problemzonen sind kann ich dir voll bestädigen. Aber manchmal ist es auch gut wenn man nicht weglaufen kann, sondern sich mit den "Problemen" auseinander setzen darf. Durfte seitdem ich nicht mehr rennen kann viel Tolles über mich erfahren und lernen.
Sensibel sind Fische ja. Schlimm wird es nur dann, wenn sie, weil sie andern helfen möchten sich selbst aufgeben.

@ Varina
also der Goldfisch mit Haiflosse ist echt super. Der gefällt mir.

_________________
Grüßle Kampfkarpfen
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 13. Juli 2014, 18:47

Nirbheeti Verfasst: Montag 30. Juni 2014, 17:07

Liebe Varina
Varina hat geschrieben:
Liebe Nirbheeti wie kommst du auf Fische Energie für den Hund?
Eigentlich habe ich das schon hier geschrieben:
Die Göttin Venus und ihr Sohn Eros wurden verfolgt. Sie flüchteten ins Wasser und flohen als Fische in entgegengesetzte Richtungen. Aber weil sie durch eine silberne Schnur miteinander verbunden waren, konnten sie wieder zu einander finden.
Diese Mythen liefern die Charakterisierung der Sternzeichen. Falls du vertrauenswürdigere Informationen suchst: http://www.astro.com/astrologie/in_dg_pisces_g.htm runterscrollen bis zum 3. Absatz, danach weiter bis zum Foto eines Kirchenfensters mit der Darstellung von Fische in der Kathedrale von Chartres/Frankreich. Da sind noch zwei sehr klare Absätze.

Nirbheeti
-------------------------------------------------------------------
Teil 2
Nirbheeti Verfasst: Montag 30. Juni 2014, 17:3
Um im Jin Shin Jyutsu zu bleiben...
... habe ich im Antwortblatt geforscht und dann das Ganze auch noch in Waltrauds Buch gefunden. (Jin Shin Jyutsu, S. 65 - 67) Was Waltraud dort aufzählt, bezieht sich auf die gesamte Tiefe, der Mary den entsprechenden Planeten zugeordnet hat.
Wäre es für die Körperfunktionsenergien, dann müssten da zwei verschiedene Planeten angegeben sein.
Varina schreibt:
Die Leberfunktionsenergie/Sternzeichen Fische sagt - ich glaube - der Planet ist der Jupiter, dieser wiederum hat mit Wachstum und Ausdehnung zu tun
Diese Aussage stimmt also nicht ganz. Vermutlich ist deshalb in der Tabelle der Tiefenqualitäten "Planet" in Anführungsstriche gesetzt. Die Partnerorgane (hier Gallenblasen- und Leberfe) sind je einem Sternzeichen zugeordnet (WRK S.136), wo selbstverständlich die astrologische Grundregel vom Herrscher des Zeichens weiter gilt.

So stellt Waltraud u. a. für die 3. Tiefe zusammen:
  • Element: <<Schlüssel>>, KI, Holz, Quintessenz
    Planet: Jupiter (Anm.: Herrscher im höchsten astrologischen Feuerzeichen Schütze; das erfasse ich nicht so leicht.)
    Energie:
    • Gallenblase (Anm.: Wassermann mit dem Herrscher Uranus)
      Leber (Anm.: Fische mit dem Herrscher Neptun)
Ich habe übrigens keine Planetenzuordnung zu den Organströmen/Körperfunktionsenergien gefunden.
Diesen Beitrag habe ich gekürzt und geänderte Stellen kursiv geschrieben.
Liebe Varina,

jetzt habe ich dir Rede und Antwort gestanden zu deinen Ausführungen und zu deiner Frage. In einem 3. Teil schicke ich nun noch meine eigenen Gedanken hinterher. Das Unterfangen, das du angestoßen hast, hat mir nämlich einiges an Klarheit gebracht.

Bis gleich!

Nirbheeti
------------------------------------------------------------------------

Nirbheeti Verfasst: Montag 30. Juni 2014, 17:44

Nach-Denkliches

Wenn wir die Astrologie ins JSJ integrieren, müssen wir uns also sowohl der Ebenen des Jin Shin Jyutsu als auch der Astrologie bewusst sein.
Jin Shin Jyutsu hat ein System von 5 Elementen und, und, und ... Welten in Welten..
Astrologie hat ein System von 4 Elementen, drei Qualitäten (anstoßend, fest, verändernd) und 12 Energien, die sich sowohl in den Sternzeichen als auch in den Planeten und Lebensbereichen/Häusern wiederfinden. Alles befindet sich ständig in Bewegung und bildet immer neue Winkel/Aspekte zu einander. Auch dies ein Fluss der Lebensenergie.

Ich habe die Astrologie deutlich vor Jin Shin Jyutsu kennengelernt und mich ein paar Jahre gründlich hineingekniet. Ich hab auch das im Sinne von "ERKENNE MICH SELBST" genutzt und es war sehr, sehr hilfreich vor allem auf der psychischen Ebene.
Jetzt habe ich 9 Jahre hinter mir, in denen ich mich mit all meinen bis dahin gemachten Erfahrungen in das Studium des JSJ hineingekniet habe.
So langsam ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich ein bisschen zurücktreten kann, um beide Systeme in den Blick zu bekommen - etwa wie Kampfkarpfen gelassen ihren schreckhaften Hund und ihre unerschrockene Katze amüsiert wahrnehmen kann.

Da seh ich dann manchmal, wie Astrologie und JSJ mich in atemberaubender Weise mit neuen Sichtweisen überraschen. Beide bieten eine kosmische Sicht auf die universellen Gesetzmäßigkeiten. Mary nannte es LAW - (Natur)Gesetz, - im Unterschied zu den menschengemachten "Regeln und Vorschriften", die man bei Bedarf ändern kann oder muss. "LAW" schert sich nicht darum, ob, was und wie wir darüber diskutieren.
ES IST ganz einfach und wirkt auf seine Weise.

Da haben wir also wieder das berühmte "Sowohl-als auch": "Wir sind es gewohnt, in einem Entweder-Oder-Schema zudenken, während in der östlichen Philosophie die Grundsätze des Sowohl-Als-Auch gelten." (WRK S. 64)

C'est ca für heute! Sorry, dass es so viel wurde. Ich hatte schon im Adventskalender versucht, es auszudrücken. Aber da war ich noch nicht so weit.

Lieben Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 13. Juli 2014, 18:50

Nirbheeti hat geschrieben:Achtung, Baustelle!
Bitte noch nichts posten! Was hier vor Ende der Bauarbeiten landet, schicke ich euch per PN zurück. Dann könnt ihr es später einfügen.

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Varina
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1112
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 10:16
Kontaktdaten:

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Varina » Sonntag 13. Juli 2014, 19:57

Bild

Bild


: 26
Lieber Gruß von
Varina

DIE SCHLIMMSTE WELTANSCHAUUNG IST DIE VON LEUTEN, DIE DIE WELT NICHT ANGESCHAUT HABEN. Alexander von Humboldts

www.jsj-tirol.at

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Montag 14. Juli 2014, 08:41

Varina Verfasst: Sonntag 6. Juli 2014, 12:07

Liebe Nirbheeti!
Widersprichst du dich da nicht selber?
Nirbheeti hat geschrieben:So stellt Waltraud u. a. für die
1. Tiefe
zusammen: Element: Erde Planet: Saturn (Anm.: Herrscher im höchsten astrologischen Erdzeichen Steinbock; passt wunderbar!)
Energie: Magen (Anm.: Zwillinge mit dem Herrscher Merkur)
Milz
(Anm.: Krebs mit dem Herrscher Mond)Für die

3. Tiefe:Element: <<Schlüssel>>, KI, Holz
, QuintessenzPlanet: Jupiter (Anm.: Herrscher im höchsten astrologischen Feuerzeichen Schütze; das erfasse ich nicht so leicht.)
Energie: Gallenblase (Anm.: Wassermann mit dem Herrscher Uranus)
Leber
(Anm.: Fische mit dem Herrscher Neptun)


Nirbheeti hat geschrieben: Ich habe übrigens keine Planetenzuordnung zu den Organströmen/Körperfunktionsenergien gefunden.
:?: :?: :?: :?: :?:


Bitte nenne mir ein JSJ Buch oder JSJ Kurs, wo die Herrscher der Sternzeichen genannt werden, oder von Wichtigkeit sind. Ich habe ein paar JSJ Kurse besucht, doch das war nie Thema, nicht einmal bei Petra und Wayne - die Astrologen unter den Lehrern. Auch auf dem Antwortblatt steht nichts von Herrscher und im Buch von Waltraud, welches du so gerne zitierst auch nichts.
---
Varina hat geschrieben:Die Milzfunktionsenergie/ Sternzeichen Krebs sagt - ich fühle - der Planet ist der Saturn, dieser wiederum ist auch für Grenzen und Begrenzungen zuständig, das heißt, dass wir uns nicht irgendwo verlieren
Klar und Logo gehört zur 1. Tiefe auch das Partner Organ/ Energie die Magenfunktionsenergie.

die Milzfunktionsenergie/ Sternzeichen Krebs (Wasserzeichen) sagt - ich fühle

die Magenfunktionsenergie/Sternzeichen Zwilling (Luftzeichen) sagt - ich denke

Wasserzeichen - Gefühlsebene
Luftzeichen - Gedankenebene

aber beide unterliegen dem Planet Saturn - ist auch für Grenzen und Begrenzungen zuständig, das heißt, dass wir uns nicht irgendwo verlieren

Natürlich unterliegen übergeordnet auch die SES in der jeweiligen Tiefe dem Planeten, da jedes SES wiederum zusätzlich auch noch einem Planet-Sternzeichen/ Farbe/Ton zugeordnet wird.
Nirbheeti hat geschrieben:Eigentlich habe ich das schon hier geschrieben: Zitat: Die Göttin Venus und ihr Sohn Eros wurden verfolgt. Sie flüchteten ins Wasser und flohen als Fische in entgegengesetzte Richtungen. Aber weil sie durch eine silberne Schnur miteinander verbunden waren, konnten sie wieder zu einander finden.
[/quote]

Sorry, konnte in dem Zusammenhang nichts damit anfangen

------------
Symbol der Fische:

Die zwei Schalen (Seelenprinzipien), die gegeneinander gestellt sind, symbolisieren die Doppelseele der Menschen. Die Schalen stehen gegeneinander, was die verschlossene Seite versinnbildlicht. Die eine Schale weiß oft nicht was die andere tut, so sind auch die inneren Rätsel, die dem Fisch eigen sind, dargestellt. Das Wankelmütige (Soll ich, soll ich nicht?) ist hier dargestellt. Wir sehen den zunehmenden Mond, der das Aufbauende und den abnehmenden Mond, der das Abbauende darstellt. Der Verbindungsstrich stellt die Zeit dar, auch Karma Verbindung kann darin gesehen werden. Das Vergangene muss abgebaut, das Neue aufgebaut werden. Tiefes Verständnis für psychische und seelische Werte resultiert daraus.

------


Wir sind hier um zu vereinfachen!
Zitat - Mary Burmeister
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Montag 14. Juli 2014, 08:56

Klee Verfasst: Montag 7. Juli 2014, 14:53

Also ihr beiden,
hier geht es wieder mal ums Recht haben.

Wenn ich eins im JSJ gelernt habe, dann hat jeder recht, es kommt immer darauf an, von welcher Bewußtsseinsebene ich es betracht.

Da wir hier ein Forum sind, wo alle willkommen sind, gibt es hier immer unterschiedliche Bewußtsseinsebenen.

Bei fortgeschrittenen JSJ-lern gehts dann ins eingemachte und in die Tiefe, wo es schon sehr speziell ist.

Ich meine zwar, ich bin ziemlich fit in diesen Dingen (oder doch nicht??), doch kann ich keiner von beiden so recht folgen.

Seht es so doch so, ihr seid beide zusammen auf dem Weg zu einem Gipfel.
Mitten auf dem Weg macht ihr zusammen Pause. Die eine schaut ins Tal, die andere nach oben. Beide berichten unterschiedliches, was sie sehen und doch haben beide Recht. Bei der nächsten Pause ist es umgekeht. Wer hat nun Recht?

Um bei JSJ zu bleiben:
Jiro Murai - es gibt kein entweder oder - es gibt immer ein sowohl als auch!!!

Herzlichst
Klee
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Montag 14. Juli 2014, 09:03

AnnSophie Verfasst: Montag 7. Juli 2014, 22:15

:danke: Klee, für Deine guten Worte!

Zu den Planeten als Spiegel hab ich nicht wirklich einen Bezug, da ich kein tieferes Wissen von Astrologie habe, auf meinem Antwortblatt sind aber auch aus den JSJ-Kursen (entweder Cristina oder Wayne) die Planetensymbole von mir fleißig mitgezeichnet worden.... so was zum irgendwann mal reinwachsen und verstehen oder auch nicht.

Meine Eltern sind am 15. bzw. 16.3.(37) geboren und vielleicht auch deshalb war mir Dein Satz, Nirbheeti:
"Im übrigen haben wir mit unserer Fische-Energie ein besonders feines Gespür für alle Schwingungen um uns herum und können das Leid anderer nicht ertragen, weil wir es wie unser eigenes Leid fühlen. Da müssen wir dann handeln."
Auch so ein wertvoller Schlüssel gerade auch zu einer Aussage von meiner ersten Yoga-Lehrerin, die vor 13 Jahren meinte, ich hätte eine starke Fische-Energie, was ich erstmal nicht verstand (Sonne Wasserfrau, Aszendent Skorpion, Mond Steinbock).

Will sagen der Satz bildet eine Realität in meiner Herkunftsfamilie ab, das ausagieren des Handelns aber auch dass man dann irgendwann Mauern baut, sich nicht mehr traut hinzuschauen, weil man nicht weiss, wie mit dem Leid (der anderen) umgehen,.... (das Wissen der 3 (Gleichgewicht von Ein- und Ausatem) hatten wir teilweise nicht so stark in unserem Familien-Repertoire).

So long, AnnSophie
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2677
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Nirbheeti » Montag 14. Juli 2014, 11:52

Ich hab's geschafft.
Aber es hat seine Mängel, denn nun erscheint alles unter meinem Namen - und wie mir gestern aufging - habt ihr jetzt keinen Zugang mehr zu euren Beiträgen, falls ihr sie ändern wollt. In dem Fall könnt ihr mir dann eine PN schicken.

Ich fasse mal zusammen, wobei ich nur das berücksichtige, was für unseren Zusammenhang wichtig ist:
Die europäische Astrologie arbeitet seit Jahrtausenden mit 12 Sternzeichen und deren Herrscherplaneten.
Jin Shin Jyutsu hat Teile der europäischen Astrologie integriert, u.a. sind den Körperfe/Organströmen die Sternzeichen zugeordnet.
Die astrologische Verbindung von Sternzeichen und Herrscherplanet wird dabei ausgelassen.

Soweit klar?

Folge:
Wer sich nie mit Astrologie außerhalb von Jin Shin Jyutsu beschäftigt hat, kann diese Zusammenhänge nicht kennen.

Meine Frage an Petra Elmendorff:
Warum werden diese Zusammenhänge im Jin Shin Jyutsu nicht aufgegriffen?
Ihre Antwort dazu:
Ganz strikt gesprochen ist es richtig: Mary hat diesen Bezug meines Wissens nicht hergestellt, weil es darum nicht geht.
Meine Rückfrage zu "weil es darum nicht geht":
Ich verstehe das so, dass es um die kosmische Komponente unserer Entstehung geht, unseren Weg vom Nicht-Manifestierten in die Manifestation.
Richtig?
Antwort: Ja, genau.

Damit wären sowohl Varinas Position und als auch meine Beobachtungen bestätigt.

Es gab auch noch eine Überlegung und einen Vorschlag für mich:
Allerdings kann es natürlich hilfreich sein ,den Bezug der Herrscher zu kennen, da kannst du dann dein Wissen erweitern und vertiefen .
...
Alles ist immer miteinander verbunden.Genieße doch einfach dein Wissen ....
Fazit:
Im Jin Shin Jyutsu wird die Beziehung von Sternzeichen und Herrscherplanet zwar nicht genutzt, aber auch nicht abgestritten oder für außerhalb von Jin Shin Jyutsu erklärt.

Also liebe Varina,
wenn wir wieder die Herrscherplaneten erwähnen, kannst du dich ganz entspannt zurücklehnen. Wir sind dann gerade dabei, gegenseitig unser Wissen zu erweitern, zu vertiefen und zu genießen... ;)
Wo du sagst, dass ich mir widerspreche, habe ich versucht, das Sowohl-als-Auch darzustellen. Ich hab diese Stelle versucht, nochmal zu straffen.

Womit wir beim Thema Vereinfachen landen, zu dem Wayne einen Kurs zu anbietet:
Vereinfachen, vereinfachen, vereinfachen! Die Einfachheit im Jin Shin Jyutsu erkennen durch unser Bewusstsein von Brust-, Taillen- und Hftebene (13, 14, 15)
Es geht also nicht darum, sich einfach einen Strom rauszugreifen und alle anderen wegzulassen, sondern sich der Zusammenhänge bewusst zu sein, die dieser Strom abdeckt. Je tiefer das Studium desto effektiver beim Vereinfachen. --- Und für alles, was noch nicht so bewusst ist: einfach tun und die Wirkung erfahren. Die wachsende Fülle entdecken und genießen - auch ganz einfach!

Ging es ums Recht haben? Ich weiß nicht. Vielleicht ist der Ausdruck auch nur unglücklich gewählt, liebe Klee, denn im restlichen Beitrag stimme ich dir aus ganzem Herzen zu.
Für mich selber und alle, die sich hier äußern, wollte ich einfach nur Klarheit, wie es sich denn nun wirklich verhält. Ohne dieses Verstehen geraten wir in eine Situation, wo korrektes Wissen nicht mehr ausgedrückt und benutzt wird, um die Diskussion nicht wieder anzuheizen.

Ich hoffe, jetzt ist es klar, und jeder kann sich im Forum wiederfinden.

Die Bauarbeiten sind abgeschlossen!
Legt los!


Varina und Klee haben schon was in peto. Beim Zurücksenden eurer Beiträge als PN habe ich den Trick herausgefunden, wie die gesamte Formatierung erhalten bleibt. Leider nur für die letzten drei Beiträge. Alle anderen Formatierungen habe ich per Hand nachgearbeitet. :computer: Aber jetzt habe ich es vereinfacht! :D

Lieben Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Varina
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 1112
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 10:16
Kontaktdaten:

Re: Jin Shin Jyutsu und Astrologie

Beitrag von Varina » Montag 14. Juli 2014, 18:08

Sonntag, der 13.7.2014

Liebe Nirbheeti @all

Hab jetzt ganz ordentlich im Internet recherchiert, da ist mir ganz schummrig vor lauter Welten in Welten der Astrologie geworden. Hab gar nicht gewusst, dass es soviel verschiedene Astrologie Richtungen gibt, hier nur ein Teil davon aufgezählt:
Arabische Astrologie
Chinesische Astrologie
Hellenistische Astrologie
indische Astrologie
Islamische Astrologie
Klassische Astrologie
Maya-Astrologie
Okkulte Astrologie
Transpersonale Astrologie
Tibetische Astrologie uvm.

Natürlich haben diese auch noch Unterteilungen nach Astrologie Forscher, Grundprinzipien der Astrologie, Schulen usw.

-------
Bei der Astromedizin bin ich fündig geworden, hier sind die Entsprechungen genau wie wir es auch in den Kursen lernen.
Astromedizin oder auch medizinische Astrologie, ein Teilbereich der Astrologie, der die Zusammenhänge zwischen Horoskop und Körper, insbesondere Krankheiten und Dispositionen, aber auch Heilungsmöglichkeiten, untersucht. Die medizinische Astrologie basiert auf der Zuordnung der Planeten und der Tierkreiszeichen zu Organen und Körperteilen. Die Arbeit mit medizinischer Astrologie und insbesondere ihre Anwendung erfordern profunde medizinische Kenntnisse.(was Jiro Murai und Mary hatten)


Bild
Bildquelle
http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Hauptseite
Zuletzt geändert von Varina am Samstag 19. Juli 2014, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.
Lieber Gruß von
Varina

DIE SCHLIMMSTE WELTANSCHAUUNG IST DIE VON LEUTEN, DIE DIE WELT NICHT ANGESCHAUT HABEN. Alexander von Humboldts

www.jsj-tirol.at

Antworten