Strömen mit dem Mond - Frage

Alles über die Gemeinsamkeiten von JSJ und Astrologie.

Moderator: AnnSophie

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1909
Registriert: Freitag 27. April 2012, 21:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Strömen mit dem Mond - Frage

Beitrag von AnnSophie »

Danke für den spannenden Exkurs zum Mond, liebe Nirbheeti.
Respekt. Respekt ist unsere Aufgabe.
Und wenn unbedingt ein Finger erhoben werden möchte, einfach sanft umfassen... :zeigefinger:

Benutzeravatar
Coco53
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 15:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Strömen mit dem Mond - Frage

Beitrag von Coco53 »

Da schließe ich mich an! Ich habe gleich ein Lesezeichen gesetzt, damit ich noch einmal darauf zurückgreifen

:danke:
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
aenni
Member
Member
Beiträge: 96
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2009, 11:36
Wohnort: NRW

Re: Strömen mit dem Mond - Frage

Beitrag von aenni »

Von mir auch ein herzliches Dankeschön liebe Nirbheeti für deine interessanten Ausführungen zum Mond. Ich werde jetzt mal nach den Oppositionsströmen Ausschau halten.

Liebe Grüße
Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein,um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.

Christian Morgenstern

mariella
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 23. September 2016, 09:47

Re: Strömen mit dem Mond - Frage

Beitrag von mariella »

Nirbheeti hat geschrieben:Hallo aenni,

Zu den negativen Erfahrungen beim Strömen mit dem Mond habe ich nochmal meine Bücher gewälzt. Im Geburtshoroskop spiegelt der Mond u. a. das Verhältnis zu unserer Mutter und damit zu unserem Wunsch, umsorgt zu werden. (zu letzterem Arroyo: Astrologie, Psychologie und die 4 Elemente, S. 151) Je nachdem, in welchem Element und Zeichen der Mond steht,sind wir in der Vergangenheit unterschiedlich geprägt worden, fühlen uns in dieser Energie innerlich stabil, in Übereinstimmung mit uns selbst. Wir neigen zu unterschiedlichen Reaktionen, die unterbewusst ablaufen. "Das Element des Mondes zeigt auch, wie man auf alle Erfahrungen instinktiv reagiert und mit welcher Energie man sich spontan an den Fluss des Lebens anpasst." (S. 156; wenn ich lese, was da für mein Mondzeichen steht, muss ich grinsen, aber ganz breit!)

Eine weitere Erklärung gerade jetzt könnte sich aus dem Zusammenspiel mit anderen Planeten ergeben. Dazu müsste man aber tiefer in die Astrologie einsteigen. Oder Petra Elmendorffs Astrologiekurs besuchen... Geht auch ohne astrologische Vorkenntnisse!

Nirbheeti
Strömen und Astrologie sind sehr interessant, wenn man sie in Bezug zueinander setzt! Ich bin bei meinen Recherchen zum Beispiel im Endeffekt bei http://www.nahrungistmedizin.de/darmrei ... in-jyutsu/ und http://www.schicksal.com/ gelandet, weil ich die beiden Seiten wirklich gut und informativ finde!
Astrologie und Astronomie sind zwar unterschiedliche Bereiche, aber ich finde auch spannend diese beiden Bereich zu vergleichen!!

Antworten

Zurück zu „Jin Shin Jyutsu und Astrologie“