Jin Shin Jyutsu - Akupunktur (TCM) - Dissertation

Ihr habt von einem interessanten Buch oder einem Film gehört? Bitte teilt uns hier davon mit!

Moderatoren: Momabo, Panthera

Antworten
Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1728
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Jin Shin Jyutsu - Akupunktur (TCM) - Dissertation

Beitrag von AnnSophie » Montag 9. November 2015, 18:49

Hallo Ihr Lieben,
wir kommen ja immer wieder an die Frage des Zusammenhangs zwischen JSJ und TCM, den Strömen und den Meridianen (z.B. in Blueberrys Thread, am Wochenende etc.)

Für die unter Euch, die da intensiver einsteigen möchten, könnte die Dissertation von Dr. Christoph Roggendorf Köln von Interesse sein (Praktiker, Selbsthilfelehrer, der wohl auch schon im MC geschrieben hat). Er verglich in seiner Doktorarbeit Akupunktur und Jin Shin Jyutsu.

Folgendes sagt die Internetrecherche:
http://www.jin-shin-jyutsu.hamburg/Zu-Jin-Shin-Jyutsu/
"In seiner Dissertationsschrift vermutet er, dass die mündlich überlieferten Grundlagen von Jin Shin Jyutsu der Akupunktur als Basis dienten."
bzw. etwas länger im lesenswerten Artikel http://www.jsj-lichtenstein.de/dr-c-roggendorf/
"Jiro Murais Heilkunst wirkt ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele und geht bis auf die Ursachenebene. Auch chronische Erkrankungen, bei denen das gesunde Energiemuster tiefgreifend verändert ist, können hierbei – im Gegensatz zur Akupunktur – von Grund auf reguliert werden. Die Strömungsmuster scheinen eine Art “Gedächtnis” ihres ursprünglichen Verlaufs zu haben."
...
"Während die Akupunktur im Westen eher einen methodischen Schwerpunkt setzt, ist Jin Shin Jyutsu® eine Heilkunst, die großen Wert legt auf die philosophischen und psychologischen Aspekte. Deshalb steht in allen Büchern von Mary Burmeister als Untertitel von Jin Shin Jyutsu®: “PHYSIO PHILOSOPHIE (Natur – Mühelose Wirklichkeit).”Die im Westen seit über zwei Jahrhunderten praktizierte Akupunktur hat durch Reduzierung und Vereinfachung der original chinesischen Akupunktur viel von ihrer ursprünglichen Philosophie verloren und ist mehr an die europäische Denkweise angepasst worden. Mary Burmeister hingegen wurde von japanischen Eltern in den U.S.A. geboren und konnte deshalb authentischer die asiatische Denkweise in die westliche Sprache übersetzen. "
Man kann die Dissertation als Email-PDF um 12 EUR direkt bei ihm beziehen.
http://www.seminare-roggendorf.de/

Hat sie jemand von Euch zufälligerweise schon gelesen und kann genaueres berichten? Bin am überlegen, ob ich sie mir bestelle....

Herzlich, AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
meinrad
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 26. März 2010, 17:10

Re: Jin Shin Jyutsu - Akupunktur (TCM) - Dissertation

Beitrag von meinrad » Dienstag 10. November 2015, 09:27

Danke für den Hinweis
ich hab auch Blueberrys Thema noch ganz oben
auf meiner JinShin Liste. Auch sie hat noch auf
Elemente aus unseren "Geschwister-Disziplinen" hingewiesen.
Aber ich muss mir das alles, wenn ich wieder Zeit habe mal in Ruhe durchlesen.
Wenn wir hier sogar noch über eine Diss einsteigen können
ist das sicher ein besonderes Geschenk.
Also ich bin auf jeden Fall dabei.
.... lasst uns froh und munter sein !

Antworten