November 2007: Ohrenschmerzen-Wetter

Strömtipps der letzten Jahre von Nicola Kessler - wird leider nicht mehr fortgesetzt. Fragen und Kommentare sind gern gesehen!

Moderator: neptunia

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!
Antworten
Benutzeravatar
neptunia
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1691
Registriert: Freitag 28. Oktober 2005, 17:16
Kontaktdaten:

November 2007: Ohrenschmerzen-Wetter

Beitrag von neptunia » Samstag 3. November 2007, 12:39

Oktober 2007: November 2007: Ohrenschmerzen-Wetter

Jin Shin Jyutsu: Wollen Sie einfach nichts mehr hören? Bei Ohrenschmerzen die Hände über das Ohr legen.


Halten Sie die ganze Fläche Ihrer rechten Hand über das schmerzende Ohr mit einem kleinen Abstand. Legen Sie gleichzeitig Ihre linke Hand über Kreuz auf die rechte Hand. Strömen Sie mindestens fünf Minuten, ruhig mehrmals am Tag.

Ein Bild als Strömanleitung finden Sie auf der Homepage von Nicola Kessler unter dem Punkt Strömtipp
Quelle: Nicola Kessler

Benutzeravatar
Andrea
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 679
Registriert: Freitag 9. Februar 2007, 23:52
Wohnort: bei Berlin

Beitrag von Andrea » Dienstag 6. November 2007, 20:09

Ähm, sorry, aber da stehe ich gerade auf der Leitung ... warum soll man bei Ohrenschmerzen die linke über die rechte Hand legen?? Ich hätte in so einem Fall "die Energie/Schmerzen aus dem Körper heraus geleitet" mit der rechten über der linken Hand.
Ich dachte erst, Neptunia hat - wieder einmal :D - einfach die Hände vertauscht, aber auf dem Bild von Nic ist es auch so abgebildet! Also, bin ich auf dem Holzweg oder ist das Bild vielleicht seitenverkehrt?

Eure verwirrte Andrea :?
Das ist meine PERSÖNLICHE Meinung und Sichtweise. Bitte hinterfragt sie und entscheidet selbst, welche Aussagen Ihr annehmt und welche Ihr nachprüft. Wenn Ihr auf falsche Darstellungen meinerseits stosst, korrigiert mich bitte. Ich lerne gerne :)

Benutzeravatar
neptunia
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1691
Registriert: Freitag 28. Oktober 2005, 17:16
Kontaktdaten:

Beitrag von neptunia » Mittwoch 7. November 2007, 16:41

pö! *kichert* diesmal hab ich mir das bild angeschaut! ;)

Benutzeravatar
Andrea
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 679
Registriert: Freitag 9. Februar 2007, 23:52
Wohnort: bei Berlin

Beitrag von Andrea » Donnerstag 8. November 2007, 20:10

Ja, Neptunia, ich habe mir ja auch das Bild angeschaut. Aber kann bitte jemand die Frage beantworten? Bin nämlich immer noch ratlos :(

Andrea
Das ist meine PERSÖNLICHE Meinung und Sichtweise. Bitte hinterfragt sie und entscheidet selbst, welche Aussagen Ihr annehmt und welche Ihr nachprüft. Wenn Ihr auf falsche Darstellungen meinerseits stosst, korrigiert mich bitte. Ich lerne gerne :)

Klatschsuse
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 4. September 2007, 06:21

Beitrag von Klatschsuse » Freitag 9. November 2007, 11:14

Hallo Ihr,

ich hoffe, ich bringe jetzt nicht noch mehr Verwirrung in die Sache. Ich habe in einem Strömbuch gelesen, dass die linke Hand unten liegen sollte, wenn eine Wunde beispielsweise verschmutzt ist. So gehe ich davon aus, dass, die linke Hand unten liegend, etwas herauszieht und die rechte unten liegend, Energien hineinleitet.

Was meint Ihr?

Benutzeravatar
neptunia
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1691
Registriert: Freitag 28. Oktober 2005, 17:16
Kontaktdaten:

Beitrag von neptunia » Freitag 9. November 2007, 11:21

verdammt, wenn ich meine unterlagen von den strömseminaren wieder finden würde, könnte ich nachsehen, da hab ich mir's nämlich idiotensicher aufgeschrieben ... ich werd mal nachforschen!

lieber gruß
an die verwirrte strömgemeinde ;)
von neptunia

Benutzeravatar
Andrea
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 679
Registriert: Freitag 9. Februar 2007, 23:52
Wohnort: bei Berlin

Beitrag von Andrea » Freitag 9. November 2007, 20:22

Hallo Klatschsuse,

ja, genaus so sehe ich das auch. Deshalb wundere ich mich ja so. Wir hatten hier im Forum auch schon den tollen Tipp: von links nach rechts (damit komme ich inzwischen wunderbar klar). Wenn wir also unsere Hände übereinander legen und uns den "Weg" von der linken zur rechten Hand ansehen, erkennen wir, in welche Richtung die Energie geleitet wird.
In meinem neuen JSJ-Buch (Fr. Weber) steht übrigens dazu eine schöne Geschichte drin. Ich fasse sie mal kurz zusammen: Eine Frau hatte einen Kurs bei Mary Burmeister begonnen und war am ersten Tag komplett von der Fülle der Informationen überwältigt, so dass sie meinte, sich gerade mal das Hände-übereinander-auflegen gemerkt zu haben. Sie kam auf dem Weg nach Hause zu einem Unfall dazu und war froh, den Griff anwenden zu können. Ganz stolz erzählte sie am nächsten Seminartag von ihrem Erfolg und Mary sagt lächelnd zu ihr: wenn Du das nächste Mal die Hände anders herum über die Wunde legst, geht es schneller!
Das ist meine PERSÖNLICHE Meinung und Sichtweise. Bitte hinterfragt sie und entscheidet selbst, welche Aussagen Ihr annehmt und welche Ihr nachprüft. Wenn Ihr auf falsche Darstellungen meinerseits stosst, korrigiert mich bitte. Ich lerne gerne :)

Antworten