COPD

Habt ihr ein Projekt, für das ihr Tipps braucht? Wollt ihr mehr wissen?

Moderatoren: AnnSophie, Christa

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Antworten
Sternenkind
Member
Member
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 18:44

COPD

Beitrag von Sternenkind » Dienstag 12. April 2011, 07:04

Hallo!

Leider ist die Krankheit - wie ich gestern bei einem Vortrag eines Arztes gehört habe - mittlerweilen die größere Bedrohung als Krebs und Herzinfarkt. Im Akutfall leiden die betroffenen so sehr, dass sie bereits blau im Gesicht anlaufen, wenn sie aus einem Sessel aufstehen. Leider ist auch meine Mutter betroffen - gott sei dank noch nicht so stark - aber z. b. spazieren gehen macht ihr schon große Mühe und sie ist sehr schnell außer Atem und ringt pfeifend nach Luft.

Nun meine Frage - hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit dem Thema gesammelt ... hier ist zwar augenscheinlich die Lunge betroffen, aber ich bin mir nicht wirklich sicher, ob dort auch die Ursache liegt. Meine Mutter läßt sich leider nur dann strömen, wenn es ihr ganz schlecht geht ... ABER wenigstens haltet sie alle Tage brav ihre Finger und strömt die hohen 19 und den ersten Griff vom Lungenstrom ... immerhin :D

So - jetzt bin ich aber auf eure Meinung gespannt.

Liebe Grüße
Sternenkind

Sternenkind
Member
Member
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 18:44

Re: COPD

Beitrag von Sternenkind » Dienstag 12. April 2011, 08:29

Liebe Sanny

vielen Dank für deine Antwort - ja, du hast recht - sensieble Menschen, die sehr viel erduldet haben ... und alles erlebte ganz tief unten verstaut haben. Nur nicht zu viel sich damit auseinandersetzen, dann ist frieden im Haus oder auf der Arbeit oder wo auch immer. Hauptsache Ruhe. Und die "Probleme" so lange es geht jemandem anderen abgeben oder vor einem herschieben. Aber das fällt jedem einmal auf den Kopf! Man muß sich dem, was sich im Leben einem bietet, stellen. Jeder bekommt ein Paket .. und je schneller man es liebevoll annimmt, umso besser geht es einem ...

So - nun mach auch ich wieder platz
lg
Sternenkind

Benutzeravatar
Somorai
Moderator
Moderator
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 13:48
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: COPD

Beitrag von Somorai » Dienstag 12. April 2011, 15:10

Hallo Sternenkind,
Das Projekt von COPD heißt im weitesten Sinne "verfestigte Trauer". Damit liegt Sammy ganz genau richtig, indem sie schreibt, dass diese Menschen meist viel mitgemacht haben und "geschluckt".

Dennoch gibt es in den Textbüchern einige Ströme, die bei Verschleimung im allgemeinen zu halten sind. Sicher sind auch einige andere Ströme wirkungsvoll, die nicht direkt etwas mit der Lunge zu tun haben. Wenn du magst, bitte PN.

Ganz liebe Grüße
Somorai
Ich bin meines Glückes Schmid:
Und dafür stehe ich jeden Tag am Amboß und bearbeite meine Gedanken (Somorai)

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: COPD

Beitrag von Ernestine » Mittwoch 13. April 2011, 07:13

Hallo Sternenkind,

das Hauptproblem bei der COPD ist, dass die Betroffenen nicht mehr richtig ausatmen können. Dadurch überblähen die Lungen immer mehr, das Herz wird belastet - ein richtiger Teufelskreis.
Zum Strömen würde ich alles empfehlen, was die Ausatmung unterstützt.

Alles Gute für Deine Mutter

Tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Fish70
Moderator
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 20:22
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: COPD

Beitrag von Fish70 » Sonntag 17. April 2011, 08:59

Hallo Ihr Lieben,

seit heute bin ich auch wieder online. Bin ja noch in der REHA-Klinik in Bad Salzungen. Das ist neben der Orthopädie auch eine Klinik für Lungenkranke und ich sehe hier den ganzen Tag Menschen mit Schläuchen und Sauerstoffgeräten usw.
Schon spannend das genau zu diesem Zeitpunkt hier ein Thema zu dieser Krankheit aufgemacht wird.

Ich bin jedenfalls sehr betroffen von dem vielen Leid, dass ich hier täglich sehe und bei grundloser allgemeiner Unzufriedenheit (wie sie mich auch gelegentlich immer mal wieder befällt...) kann ich nur jedem einmal einen solchen Aufenthalt empfehlen.

Wer nähere Informationen über die Klinik haben will, dem kann ich gerne eine PN schreiben.

lg

vom fish
Gesundheit ist weniger ein Zustand, als eine Haltung und sie gedeiht mit der Freude am Leben!

Sternenkind
Member
Member
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 18:44

Re: COPD

Beitrag von Sternenkind » Mittwoch 27. April 2011, 18:07

lLiebe Somorai, Ernestine und Fish,

entschuldigt mein spätes Antworten - die Ferien, Ostern, ein Anflug von Nebenhölenverstopfung haben mich etwas "behindert" ;) Habt vielen Dank für Eure Worte - es hat mir gut getan auch mal andere Meinungen dazu zu hören. Alles zu strömen, das mit der Ausatmung - also absteigenden Energie zu tun hat - wäre eigentlich logisch - auch die zweite Tiefe scheint hier "logisch". Trotzdem würde ich euch gerne an dieser Stelle meine Beobachtungen mitteilen ... meine Mutter hat einen richtigen schmerzhaften Stau auf ihrem Kreuzbein - ihre Oberarme fühlen sich sehr wattig an ... und da sie ja viele Medikamente nimmt, erscheint mir hier auch die Leberenergie sehr angebracht, zumal diese die Energie nicht an die 2. Tiefe weitergeben kann (Steißbein - Galle, Kreuzbein - Leber) Natürlich auch der Atemstrom (10) ist absolut dringlich, damit Raum geschaffen wird und die Energie wiederrrum absteigen kann. Also - ich bleib dran - und werde euch berichten, wenn ich eine deutliche Verbesserung beobachten kann ... drückt meiner Mutter die Daumen ... dass sie es schafft, einen Weg aus ihrer krankheit annehmen zu können .... Alles Liebe euch allen und vielen Dank Euer Sternenkind

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3128
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: COPD

Beitrag von Momabo » Dienstag 24. Oktober 2017, 19:35

Hallo zusammen,
habe diesen thread wieder ausgegraben, weil ich aktuell eine Klientin damit habe...

Ihr Energielevel ist total im Keller, schläft im Sitzen ein (mit Glas in der Hand) nachts kann sie nicht schlafen, weil wenn sie liegt, bekommt sie nur schwer Luft :shock:

Ich hab ihr heute immer wieder die hohe 1 gehalten und da hat sich ihre Atmung sofort normalisiert.
In den Pulsen war die 13 Ebene angesagt, hat einen pflegebedürftigen Mann der (bei mir) im Altenheim ist, das belastet sie so sehr, dass sie für sich kaum Zeit nimmt...

Freu mich über Tipps was ihr noch machen würdet...
Bis jetzt waren Milzstrom, 13 Strom, 1. Korr.Meth. angewendet worden... sie empfindet das Strömen als sehr hilfreich und wohltuend, mag gerne auf der Liege liegen (bring sie zu ihr in die Wohnung, da meine Praxisräume nicht rollstuhlgerecht sind).

glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
Waldeule
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 406
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:28
Wohnort: Pfälzer Wald

Re: COPD

Beitrag von Waldeule » Mittwoch 25. Oktober 2017, 06:58

Hallo Mona,

wenn du auf einer meiner Lieblingsportale COPD eingiebst, kommen dazu 17 Artikel. Anhand der möglichen Ursachen und Alternativbehandlungen, ergeben sich daraus evtl auch weitere JSJ-Ansätze.

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/s ... all&q=Copd

: 26 Waldeule
Humor...
... ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt - J. Ringelnatz -
... ist der Regenschirm der Weisen - E. Kästner-
... fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt - H. Hesse -

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2558
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: COPD

Beitrag von Nirbheeti » Mittwoch 25. Oktober 2017, 07:53

Nur ganz kurz:

SES 4: Ende der Einatmung, Beginn der Ausatmung; hilft 10 und 13
SES 7: Ende der Ausatmung, Beginn der Einatmung; positive Zahl der 5. Tiefe

Nach meinem Kurs zur 2. Tiefe bei Anja: Ist der 3. Brustwirbel okay?

Mein ganzes Mitgefühl für dieses Ehepaar und dir selber immer wieder neue Kraft.

Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3128
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: COPD

Beitrag von Momabo » Donnerstag 26. Oktober 2017, 11:57

Danke euch Beiden : 26
Waldeule die 17 Artikel waren zT sehr hilfreich, aber ich habe keine Ahnung wie sie sich ernährt, werde es demnächst mal ansprechen :)

Nirbheeti, ob es grad der 3. Brustwirbel ist, weiß ich nicht, aber sie hat definitiv Nackenbeschwerden/-verspannungen :( im Moment macht mir ihre leeren Energiespeicher mehr Sorgen, da ist alles so dermaßen ebbe, da fällt es schwer gezielter zu arbeiten, aber kommt noch
Die 7er halte ich ihr eh immer schon... :D

Danke für eure Impulse... :dance:

glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
Waldeule
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 406
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:28
Wohnort: Pfälzer Wald

Re: COPD

Beitrag von Waldeule » Freitag 27. Oktober 2017, 09:42

Momabo hat geschrieben:
Donnerstag 26. Oktober 2017, 11:57
im Moment macht mir ihre leeren Energiespeicher mehr Sorgen, da ist alles so dermaßen ebbe, da fällt es schwer gezielter zu arbeiten, ...
Hallo Mona,

das hört sich nach komplettem "Qi Absturz" des Nierenspeichers an. In der TCM wird der Rückkopplungsmechanismus zwischen Lunge und Niere betont: Das Himmels-Qi wird von der Lunge nach unten zu den Nieren geleitet und deren Speicher an Ursprungs Qi damit (sowie mit Nahrungs Qi) aufgefüllt. Die Nieren versorgen ihrerseits mit aufsteigender Energie die Lungen mit der notwendigen Befeuchtung - Nieren also bei trockenem, schmerzhaftem Husten miteinbeziehen.
Außerdem kann das Herz (umgekehrte Symptomatik) durch zuviel Feuchtigkeit (eventuell durch Ernährung) mit Schleim belastet sein, was ebenfalls mit allgemeiner Schwäche und verschleimten Atmungsorganen einhergeht. Auf Herz- und (oder) Nierenfe noch achten? :roll:

Ich weiß nicht, ob sie sich schon jemals mit psychischen/seelischen Ursachen beschäftigt hat. Da kann man jemanden in fortgeschrittenem Alter schnell überfordern. Wenn, dann nur ganz behutsam auf Ängste, Trauer und übermäßige Abgrenzung (Lunge - Dickdarm) ansprechen. Etwas Altes loslassen, kann man sicher in jedem Alter, wenn sich ein Funke Öffnung dafür zeigt...

Du weißt nicht, wie weit ihre Lebensenergie sie noch trägt. Vielleicht spürt sie, dass sie nicht mehr so arg viel Zeit hat und lässt dich über deine Behandlungen etwas erkennen, was ihre Seele gerne noch ins Reine bringen möchte. Einfach da sein, lauschen und schauen....auch auf das, was man nicht hören und sehen kann : 26

Waldeule
Humor...
... ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt - J. Ringelnatz -
... ist der Regenschirm der Weisen - E. Kästner-
... fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt - H. Hesse -

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3128
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: COPD

Beitrag von Momabo » Freitag 27. Oktober 2017, 13:39

Liebe Waldeule,
du hast es ausgesprochen was ich fühle, danke für deine Ausführungen : 26
Sie besucht jeden (!) Tag ihren Mann und macht sich viel zu viele Sorgen, dabei vernachlässigt sie sich selbst... gönnt sich nicht mal einen Kaffeeausflug mit ihrer Schwester, erst nachdem die sie fast genötigt hat, ist sie mitgegangen. Ich habe natürlich auch noch zugestimmt... die zwei sind so eine Einheit (mit ihrem Mann meine ich jetzt) da ist sie sich alleine wohl auch nichts wert...
Ich sage, sie soll sich ihre Finger halten, aber selbst dazu ist sie zu schlapp. Vllt sollte ich die Schwester anleiten zum Milzstrom bei ihr zu machen...

glg Mona ... die gleich in die Bücherei darf
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1587
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: COPD

Beitrag von AnnSophie » Sonntag 29. Oktober 2017, 21:07

Liebe Mona,
Ich hätt gefühlt gesagt, dass du mit er hohen 1 bzw dem einser strom (ggf. Auch beides zusammen also 1er strom mit der hohen 1 beginnen, dann zur 1 usw.) Was sehr passendes hast.

Herzlich Annsophie.
Ich bin. Du bist. Wir sind. Das ist genug.
frei nach Ernst Bloch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste