Fingergelenke

Habt ihr ein Projekt, für das ihr Tipps braucht? Wollt ihr mehr wissen?

Moderatoren: AnnSophie, Christa

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2648
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Fingergelenke

Beitrag von Nirbheeti » Mittwoch 18. November 2015, 10:42

Lieber Meinrad,

hab bei dieser Suche viele schöne Beiträge gefunden und einiges auch gleich meiner "Etikettensammlung" einverleibt. Ich glaube, dieser sachliche und eigenständige Name räumt auch die Verwechslungsgefahr aus dem Wege, auf die ich mehrfach gestoßen bin.

:danke: dir für diese "harmlose" und heilsame Kombination von Griffen! ;)
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 421
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Fingergelenke

Beitrag von RuthHeile » Dienstag 15. Dezember 2015, 20:43

Möchte Rückmeldung geben, wie es inzwischen mit meinen Fingern steht.
Ist eben ein längeres Projekt :) .
Das letzte Glied am linken kleinen Finger ist noch etwas geschwollen, aber ich glaube nicht mehr so stark und schmerzt kaum noch.
Die Finger sind morgens beim Aufwachen wieder beweglicher.
Die Daumen waren sehr schmerzhaft in den Gelenken. Aberes ist besser!
Habe aus meinen Büchern alles über Hände und Finger und die dazugehörigen SES und Ströme herausgeschrieben und sortiert.
Den Nabelstrom, zu dem SaxMan mir geraten hatte, den habe ich immer im Hinterkopf und heute auch gemacht.
Selber bin ich außerdem auf den Dickdarmstrom gekommen. Arthritis und Handgelenkschmerzen auf der Handinnenseite, dass passte gut! Als ich den einige Male machte, da wurde es schon ein wenig besser.
Aber die Daumen brachten mich immer zum jammern, so sehr schmerzten sie. Irgendwann versuchte ich wiederwillig den Lungenstrom, denn ich hielt ja meine Lungenenergie für richtig gut. Dann wurde mir bewußt, wie traurig ich eigentlich wirklich war über meine älteste Tochter und vor allem über meinen Vater. Und plötzlich merkte ich, wie sehr der Lungenstrom und auch der Dickdarmstrom paßte: schmerzlose und kraftlose Daumen, Schwitzen im Schlaf, Schleimhäute, Kältegefühl im Körper, Entrümpeln, Verlassen-Seins-Gefühl, alte Seelische Verletzungen.
Den Daumen geht es nun auch viel besser. Aber ich muß geduldig dranbleiben!!!
Es ist für mich immer wieder erstaunlich, wie alles sich regeneriert druchs strömen.
Und das mit erblich vorbelastet, das möchte ich dann von mir abschütteln. Auch wenn ich die Finger meiner Tante gesehen habe, die mir von den schlimmen Fingern meiner Oma erzählte. Was die wohl für Probleme gehabt haben und warum ich dieses Karma weiter tragen soll, da denke ich gar nicht dran und spreche mich selber frei aus dem Familienkarma ;)
RuthHeile
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2648
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Fingergelenke

Beitrag von Nirbheeti » Freitag 1. Januar 2016, 18:07

Nirbheeti hat geschrieben:Und das mit erblich vorbelastet, das möchte ich dann von mir abschütteln. Auch wenn ich die Finger meiner Tante gesehen habe, die mir von den schlimmen Fingern meiner Oma erzählte. Was die wohl für Probleme gehabt haben und warum ich dieses Karma weiter tragen soll, da denke ich gar nicht dran und spreche mich selber frei aus dem Familienkarma ;)
Liebe RuthHeile,

Aus eigener Erfahrung mit meiner ältesten Tochter gesprochen: Das wird nicht funktionieren, weil man dann versucht, die Gesetzmäßigkeiten zu ignoriereen, statt sie zu erforschen und zu nutzen. Deine Tochter und die Fingerproblematik in der weiblichen Linie in drei aufeinander folgenden Generationen halten die Erinnerung an eine ungelöste Problematik wach, die liebevoll erkannt, umarmt und harmonisiert werden will. Uns haben Familienaufstellungen geholfen. Es hat nicht da geholfen, wo ich esgern gehabt hätte. Aber es hat das ganze Umfeld so harmonisiert, dass im Lauf von 15-20 Jahren jeglicher Familienzwist in allen lebenden Generationen ausgeräumt wurde. Dass es dieses Ausmaß angenommen hatte, habe ich an meinem 70. Geburtstag gemerkt und drei Jahre später zu unserer Goldenen Hochzeit.

Was mir die Kraft dazu gegeben hat, war Meditation, Jin Shin Jyutsu, Kinesiologie, Homöopathie. Meditation hatte die größte Tiefe und Reichweite. Jin Shin Jyutsu habe ich vor allem zu verdanken, dass immer wieder neue Kraft nachfloss - bis ich merkte, dass das ja auch Meditation ist und nicht nur seelische und körperliche Gesundheit betrifft. Kinesiologie war mit dem Muskeltest die körperlichste Form. Und bei der Homöopathie brauchte ich am wenigsten selber zu tun.

Ich bin froh, dass ich mich dadurch allem stellen und daran wachsen konnte. Trotz der Phasen von Verzweiflung. Oder vielleicht genau deswegen? Ich kann dich nur ermutigen. Mir scheint, du bist eigentlich mit allem ausgerüstet, was du brauchst. Falls was fehlt, wird es in dein Leben treten, wenn du es brauchst. Und jetzt haben wir dieses Jahr mit

20 immerwährend, Ewigkeit
16 Aufbruch.

: 26
Hab Vertrauen!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 421
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Fingergelenke

Beitrag von RuthHeile » Sonntag 22. Mai 2016, 18:27

Hier Rückmeldung zu diesem Projekt von letzten Jahr, weil ich mich so freu!
Alles ist wieder gut mit meinen Händen. Die Daumen sind wieder belastbar. Alle Gelenke ohne Verdickung und ohne Schmerzen.
Sogar die kleine Entzündung aus dem Gelenk des linken kleinem Finger ist wieder verschwunden.
Die Hände sind schlank und hübsch und ich bin sehr zufrieden.
Manches braucht eben seine Zeit.

Noch einen schönen Sonntag Abend für Euch!
Eure RuthHeile
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1698
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Fingergelenke

Beitrag von AnnSophie » Sonntag 22. Mai 2016, 19:42

Hallo RuthHeile,

das freut mich sehr! Was denkst Du hat Dir letztendlich alles geholfen?

Herzlich, AnnSophie
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 421
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Fingergelenke

Beitrag von RuthHeile » Montag 23. Mai 2016, 19:59

Liebe AnnSophie,
so genau kann ich das gar nicht mehr schreiben. Auf jeden Fall hatte ich viel die Lungenfee geströmt und dann wurde mein Daumen schnell schmerzfrei und belastbarer. Zwischendurch kurz Dickdarmfee. Leber- und Gallenblasenfee mal eine Zeitlang und dann bin ich durch die Schwellung am kleinen Finger und einen Tipp von Nirbheeti zur Herzfee gekommen. Die habe ich 14 Tage lang intensiver drangenommen und so richtig zu schätzen gelernt. Auch jetzt nehme ich sie, wenn ich mal wieder mehr Unruhe bemerke, oder ein Kribbeln im Arm und stechen im Herzbereich habe, was bei mir hin und wieder vorkommt.
Dann kam aber das Projekt mit der Kombi von Nieren- und Blasenfee von Nirbheeti, was ich so genial fand und bestimmt vier bis fünf Monate täglich gemacht hatte. Gleichzeitig immer den Milzstrom den ich so gut für meine großen Zehen fand. Danach hatte ich auch das Gefühl das ein leicht entstehender Hallux Valgus sich wieder etwas zurückgebildet hatte.
Immer habe ich aber auch die Finger gehalten - fast jeden Tag alle, jeden ca. 5 Minuten.
In meinem Urlaub auf Ischia über Ostern hatte ich dann noch die Möglichkeit jeden Tag zusätzlich in Basenthermalquellen stundenlang zu liegen. Das tat mir so gut und war Balsam für Nerven und Seele.

Nun habe ich seit 2 Monaten meine neue Arbeit, zusätzlich zu allen was ich sonst gemacht habe. Manchmal weiß ich nicht wo mir der Kopf steht! Vin nur wenig zum Strömen gekommen. Da habe ich letzte WE fast einen Nervenzusammenbruch bekommen, als mir meine Champinonsuppe umkippte, die ich mit in den Garten nehmen wollte und die über meine Yoga- und Jin Shin Jyutsu Bücher lief. Alles war in einer Korbtasche. Meine Knie schmerzten, was ich sonst nie habe, Schmerzen am Jochbein, Halsschmerzen, Tinitus in höchsten Tönen, Nackenschmerzen und Nerven lagen blank. Also am WE nur Magenfee und Herzfee geströmt. Geht wieder viel besser, aber ich muß aufpassen. Also zur Zeit fast nur noch Magenfee bei mir.

Hoffe bei Dir, liebe AnnSophie ist es auch ruhiger geworden und mit der neuen Arbeit läuft alles gut!!
Herzlichst RuhtHeile
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2648
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: Fingergelenke

Beitrag von Nirbheeti » Montag 23. Mai 2016, 20:40

RuthHeile hat geschrieben:Herzlichst Ruht Heile
In Bildern:
: 26 Herzlichst
:sleeping: Ruht
:D Heile

Wär das nicht auch eine passende Behandlung?

Vergiss den Hauptzentralstrom nicht!

Liebe Grüße!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 421
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Fingergelenke

Beitrag von RuthHeile » Dienstag 24. Mai 2016, 06:37

:D :D :D :danke:
Ja genau!
Aber jetzt muß ich auch lachen! Das paßt ja mal wieder :D .
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Antworten