Kleiner Zeh ist dick

Habt ihr ein Projekt, für das ihr Tipps braucht? Wollt ihr mehr wissen?

Moderatoren: AnnSophie, Christa

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Antworten
Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 424
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Kleiner Zeh ist dick

Beitrag von RuthHeile » Dienstag 14. März 2017, 08:58

Hallo Ihr Lieben,
lange habe ich micht nicht gemeldet. Ist einfach sehr viel los bei mir.
Ich grüße Euch alle ganz herzlich!
Nun habe ich ein Projekt, bei dem ich mir etwas Hilfe wünschen würde. Es geht um meine Tochter (26 J.). Ärztlich ist meine Tochter in Behandlung, kommt aber nicht so richtig voran. Sie wohnt ja leider ca. 100 km von mir entfernt, so dass wir uns leider auch selten sehen.

Meine Tochter Mirjam hat Schwierigkeiten mit ihrem rechtem kleinen Zeh und nun ist es seit ein paar Tagen sogar so schlimm geworden, dass es den ganzen rechten Fuß betrifft und sie kaum laufen kann. Donnerstag hat sie die Abschlußprüfung bei Ihrem Studium und es geht ihr gar nicht gut.

Angefangen hatte es im letzten Spätsommer. Da sah es so aus, als wenn sie einen Frostbeule am kleinen Zeh hätte. Sie hatte schon öfter Frostbeulen und bentzt auch immer eine Wärmflasche zum Schlafen, weil die Füße so kalt sind. Die Haut riss später an dem kleinen Zeh ein, er wurde sehr empfindlich und bei Wärme schmerzte und juckte er sehr. Sie bekam das den ganzen Winter über nicht in Ordnung.
Dann war sie kürzlich 14 Tage auf La Gommera. Dort wurde es besser. Vor 3 Wochen zurück bekam sie erstmal eine Grippe (Erkältung, Schmerzen, Fieber etc.) und konnte über eine Woche nicht arbeiten. Auch die letzen Tage hatte sie noch leicht erhöhte Temperatur. Sofort wurde der Zeh wieder dicker und empfindlicher.
Inzwischen ist der kleine Zeh sehr dick und sieht aus wie ein Schwamm. Es sind überall Kanäle, aus der Lymhpflüssigkeit herauskommt und der ganze Fuß ist nun dick und empfindlich. Bei Berührung des Fußes juckt alles sehr. Sie war gestern beim Hautarzt, der selber ratlos ist. Der Lymphologe vor Ort hat keine Termine frei, so dass sie keinen Termin bekommen hatte als sie dort anrief. Was wäre Eurer meinung nach sinnvoll zu strömen?

Vielen Dank schon mal in Voraus!!!

RuthHeile
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
elvira01
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 22. August 2015, 17:07
Wohnort: Allgäu

Re: Kleiner Zeh ist dick

Beitrag von elvira01 » Dienstag 14. März 2017, 16:07

Hallo Ruth-Heile,

Ich würde SES 3 Strömen.
Die 3 wirkt wie ein Antibiotikum, stärkt das Abwehrsystem, und unser Lymphsystem.



Ich drücke deiner Tochter die Daumen.

Lieber Gruß
Elvira

Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1519
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Kleiner Zeh ist dick

Beitrag von Kampfkarpfen » Dienstag 14. März 2017, 18:51

Liebe RuthHeile
ich kann die den Zauberstrom ans Herz legen.
Als ich die Entzündung im Sprunggelenk hatte und durch den Fixateur meinen kleinen Zeh nicht spüren und bewegen konnte hat der Strom mir super geholfen und hilft mir immer noch.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1733
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Kleiner Zeh ist dick

Beitrag von AnnSophie » Dienstag 14. März 2017, 20:27

Hallo liebe Ruthheile,

ich dachte als erstes an :zeigefinger: (wann immer es geht) & den Blasen- und Nierenstrom (vom Verlauf her)

Herzlich

AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 424
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Zeh ist dick

Beitrag von RuthHeile » Mittwoch 15. März 2017, 07:53

Vielen Dank für Eure Antworten!
Zur Zeit verändert sich nichts hat sie gerade am Telefon gesagt. Der Fuß ist immer noch dick, trotz antiseptischer Creme, Bäder und Nierenstrom den sie sich macht.
Vielleicht muß sie morgen erstmal die Prüfung hinter sich bringen vor der sie auch Angst hat.

Hab erst am Wochenende die Möglichkeit sie zu besuchen und zu strömen. Da werde ich den Zauberstrom und SES 3 versuchen. Auch den Finger-Zehen Strom habe ich im Hinterkopf, den 9´ner und den 5/6/7/8-ter.

Ja, danke für´s Daumen Drücken für die Prüfung morgen! Ihr Zustand ist wirklich zur Zeit jämmerlich. Sie hat die Grippe noch nicht ganz überstanden und der Hals ist heute auch wieder dick.

Eure RuthHeile
für die es wohl gerade angebracht ist sich den :daumen: zu halten
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Valeria
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:03

Re: Kleiner Zeh ist dick

Beitrag von Valeria » Mittwoch 15. März 2017, 22:39

Liebe RuthHeile,
wie lange besuchst Du Deine Tochter?
Ich habe so das Gefühl, dass Du zu viel tun möchtest. Weniger ist mehr - das kennst Du doch oder?

Eine Frage nebenbei - kann eventuell das Schuhwerk an den Problem schuld sein?

Ich wünsche Deiner Tochter gute Besserung

LG Valeria

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 424
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Zeh ist dick

Beitrag von RuthHeile » Donnerstag 16. März 2017, 13:17

Liebe Varina,

danke für die guten Wünsche zur Besserung meiner Tochter!
Ich habe drei Kinder (und zwei Enkelkinder!) und leide immer mit ;) . Auch wenn sie schon groß sind bleiben es doch für mich meine Kinder :D Ich glaube das ist normal.

Habe ich es gestern Abend geschafft sie zu besuchen. Hatte sie zwei Wochen nicht gesehen. Habe den Finger-Zehen -Strom bei ihr gemacht und später einige Griffe vom 9´ner Strom drangehängt. Das war insgesamt ca. 1 Std. und 15 Minuten. Sonst ströme ich nur 45 Minuten bis höchstens 1 Stunde, je nachdem wie es sich anfühlt und was der Mensch hat. Am letzten WE hatte ich einen Lehrgang über das Selbsthilfebuch 3 bei Martina Kaiser-Kühnemund, wo wir besprochen hatten wie lange man strömt und dass der Finger-Zehnen Strom eine Ausnahme ist, weil er als Einziger Strom länger gehalten werden darf.
Meine Tochter sagte, dass es ihr gut getan hätte.

Ich denke auch die Länge Strömens ist einen Kunst, die individuell gehalten wird. Ich gehe meist zum nächsten Punkt, wenn es gut pulsiert. Selten halte ich einen Punkt bewußt 30 Minuten, oder länger. Dann muß es sich schon sehr angenehm anfühlen. Nach 20 Minuten ist fast immer alles gut am Strömen. Auch habe ich gehört, dass Mary meist nur eine Seite z.B. von den Organströmen gemacht hat und Kardo die zweite Seite auch durchgegangen sein soll, aber im Schnellverfahren.

Heute morgen hatte sie ihre Abschlußprüfung und mich vorhin angerufen. Sie hat die Prüfung bestanden und damit das Studium beendet. Ihr glaubt gar nicht wie erleichter ich bin! Nun wird sie den April zum erholen nutzten, was sicher auch ihrem Zeh und dem angeschlagenem Imunsystem zugute kommt.

Übrigends fand ich gestern den Fuß und den kleinen Zeh nicht ganz so dramatisch, wie sie es am Telefon geschildert hatte. Irgendwie habe ich gestern den Eindruck, diese Bläschen in dem Bereich Zeh und Fuß könnten mit dem Darm und Stoffwechsel in Verbindung stehen.

Ja Varina, das Thema Schuhe hatte ich mit ihr besprochen. Da wird sie auch in Zukunft viel drauf achten müssen. Sie hat ja schon früh eine Kypose in der Wirbelsäule und einen Hallux valgus bekommen.
Auch hat sie immer so feuchte Füße (hat sie wohl von mir :) ). Nicht nur kalt, sondern zusätzlich feucht. So wechselt sie zwischendurch immer mal die Socken, weil die naß sind und legt die nassen auf die Heizung. Also die Socken stinken nicht, sondern es ist wie Wasser. Ich freue mich aber, dass sie immer mehr Zugang zum Strömen bekommt!

Am Wochenende werde ich nochmal hin fahren, wahrscheinlich auch übernachten.
Wir wollen hoffe das es sich alles bald zurück bildet.

Eure RuthHeile
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
RuthHeile
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 424
Registriert: Mittwoch 26. September 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Zeh ist dick

Beitrag von RuthHeile » Freitag 14. April 2017, 15:29

Da hätte sie lange Strömen können!
Hatte ihr zuletzt geraten eine klassische Antipilzsalbe für den ganzen Ballenbereich zum einmassieren in die Tiefe und zwischen den Zehen zu nehmen und zusätzlich "gelöscht" für den Zeh zu verwenden, was sie wochenlang machte.
Inzwischen ist der Fuss besser!
Seltam das keiner von den Ärzten gesehen hatte was da los war. Und so was nennt man Spezialisten, nicht mal eine Kultur gemacht.
RuthHeile
Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
(Antonie de Saint Exupery)

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3213
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Zeh ist dick

Beitrag von Momabo » Sonntag 16. April 2017, 16:52

Liebe Ruth,
ich habe den Wirkstoff gelöscht...

Pilzbefall und Hallux ist ein Zeichen für geschwächtes Immunsystem aufgrund Stress. Ist zwar in ihrer Situation kein Einzelfall (Prüfung), aber auch notwendig dass frau was zum Ausgleich macht ;)

Schönen Urlaub dir, da unten ist das Wetter ja besser :sunshine:

glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Antworten