Einblutungen in den Mittelfußknochen

Habt ihr ein Projekt, für das ihr Tipps braucht? Wollt ihr mehr wissen?

Moderatoren: AnnSophie, Christa

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Benutzeravatar
Coco53
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:24
Wohnort: bei Hamburg

Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Coco53 » Mittwoch 4. April 2018, 07:12

Guten Morgen,
Meine Tochter ( 33 Jahre alt, kurz vor der Hochzeit) hatte gestern ein MRT, weil sie plötzlich starke Fußschmerzen - auch nachts in der Ruhephase -hatte.

Ich hatte ihr vorher schon den Finger-Zehenstrom, und die Ankergriffe der Gallen und Magen Fe empfohlen.

Hat jemand von Euch noch Ideen, die spezieller sind, vielleicht bezogen auf Knochen oder Blutgefäßsystem.

Fest steht, dass sie zur Zeit sehr hochtourig läuft. Deshalb hatte ich ihr vorher schon das Halten der 25 empfohlen.

Auf Eure Antworten freue ich mich. Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag. So langsam liegt der Frühling in der Luft.

Liebe Grüße
Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
Christa
Moderator
Moderator
Beiträge: 1210
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 19:36
Wohnort: Lich (im Herzen der Natur / Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Christa » Mittwoch 4. April 2018, 10:34

Liebe Coco,
ich würde es mal mit dem Schmerzgriff (5/16) - dabei den Daumen der einen Hand auf die 16, Finger auf die 5 und zusätzlich mit der anderen Hand die 7 des gleichen Fußes - versuchen.
Herzlichen Gruß
Christa
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
(Tolstoi)

Benutzeravatar
Amélie
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 14:51

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Amélie » Mittwoch 4. April 2018, 11:27

Liebe Coco,

bei den Stichworten "Knochenbau" und "Blutgefäßsystem" fällt mir ein 5.Tiefe-Strom ein, bei dem man die Ballen unterhalb der großen Zehen hält - das darf auch sehr fest sein. Ich würde abwechselnd die Arme über Kreuz halten und dann wieder ungekreuzt. Am schönsten wäre es natürlich, wenn es jemand anderes für deine Tochter macht. Mindestens 20 Minuten lang.
Dieser Griff hilft dem Skelett, dem gesamten Knochensystem und auch dem (Blutkreislauf), ist ein Gefäßspezialist.
Ob das auch passend für deine Tochter ist, kann man auf die Distanz natürlich nicht wissen. ;)

Alles Liebe euch und gute Besserung
Amélie
Das Leben will einfach nur gelebt werden.

Benutzeravatar
Coco53
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Coco53 » Mittwoch 4. April 2018, 14:39

Liebe Christa, liebe Amélie,

danke für Eure Unterstützung :danke:
Ich werde die Tipps an meine Tochter weiterleiten.

Liebe Grüße
Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
SaxMan
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 495
Registriert: Montag 9. Mai 2011, 14:57
Wohnort: Im südlichsten Zipfel Hessens!

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von SaxMan » Donnerstag 5. April 2018, 19:56

Liebe Coco,

das hört sich für mich auch Richtung 4. und 5. Tiefe an.
Und als Verfechter der Einfachheit im JSJ würde ich als Selbsthilfe :zeigefinger: und :ringfinger: empfehlen.

Das SES 25 als Zappelphilipgriff vor der HOCHzeit - hört sich doch gut an ;)

Gute Besserung an Deine Tochter und eine wunderschöne HOCHzeit, natürlich auch beide Eltern!!!

Liebe Grüße

vom

SaxMan
"Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe."
Harald Kostial Deutscher Gründungs-Unternehmer (*1959)

Benutzeravatar
Coco53
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Coco53 » Freitag 6. April 2018, 07:46

Lieber SaxMan

:danke: : 26

für Deine Anteilnahme!

Dir alles Gute, bin gerade auf Sylt und denke an Dich!

Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
Coco53
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Coco53 » Freitag 6. April 2018, 08:20

Huhu, es gibt ja keine dummen Fragen.

Warum Zeigefinger und Ringfinger? Die 5. Tiefe ist doch der Kleine Finger. Was habe ich noch nicht verstanden?
Ansonsten liebe ich die Einfachheit auch immer mehr, lieber SaxMan.

Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
Coco53
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Coco53 » Samstag 7. April 2018, 06:51

Guten Morgen,
es ist mir ein Bedürfnis nochmal zu schreiben. Meine letzte Frage war wirklich ernst gemeint. Natürlich kann es sein, dass es sich nur um einen Tippfehler handelt. Vielleicht hast Du lieber SaxMan aber auch ganz bewusst diese beiden Finger benannt. Ich würde bei der 4. und 5. Tiefe, die ich übrigens sehr passend finde, :zeigefinger: und :kleinerfinger: strömen.

Meine Tochter ist nun krank geschrieben. Sie muss mindestens 6 Wochen eine große Schiene tragen, die den Fuß ruhig stellt. In 8 Wochen ist Hochzeit, da möchte sie gerne tanzen.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende : 10
Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
SaxMan
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 495
Registriert: Montag 9. Mai 2011, 14:57
Wohnort: Im südlichsten Zipfel Hessens!

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von SaxMan » Samstag 7. April 2018, 19:25

Liebe Coco,
yep - Tippfehler bzw. Symbolanklickfehler - scheint (für mich) doch nicht sooooo einfach zu sein, richtig zu zielen ... *seufz* ...
Mhhh - Mittelfußknochen, das wäre auch der 14´er Bereich - d. h., Du könntest auch die 3. Korrekturmethode bei Ihr strömen Text 1, Seite 57, und siehe Da, da steht sogar Füße dabei - ich dachte jetzt aber eher an die Dreiteilung ...

Grüß mir die Insel !!!!

Liebe Grüße

vom

SaxMan
"Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe."
Harald Kostial Deutscher Gründungs-Unternehmer (*1959)

Benutzeravatar
Coco53
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Coco53 » Sonntag 8. April 2018, 07:31

:danke:
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
Coco53
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Coco53 » Mittwoch 11. April 2018, 12:43

Moin,

als Erstes muss ich korrigieren, dass es sich nicht um den Mittelfußknochen, sondern um einen Fußwurzelknochen handelt. Der Fuß darf zur Zeit nicht belastet werden, meine Tochter ist mit Unterarmstützen unterwegs.
Motivation zu schreiben ist aber folgendes Erleben. Da das Strömen bis jetzt sehr einfach sein musste, ich war ja noch auf Sylt, habe ich natürlich Eure Tipps weitergegeben und zusätzlich hatte ich aus dem Kurs von Anke Oltmann empfohlen den großen Zeh und den kleinen Finger zu halten. Das hat der Verlobte meiner Tochter, der keine Ahnung von JSJ hat, gestern getan. Es muss "die Post abgegangen sein". Er war total verwundert und meine Tochter hatte ein sehr gutes Gefühl. :D
Daran wollte ich Euch teilhaben lassen.

Liebe Grüße
Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2616
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Nirbheeti » Mittwoch 11. April 2018, 16:36

Wunderbar, Coco!

Die 9 ist auch noch "für alles mit den Füßen". Außerdem käme nach Text I, S. 40 auch der 3. Steißbeinwirbel in Frage. Ich habe das neulich so ausprobiert: Im Sitzen oder Liegen Ringe mit Daumen und Mittelfinger formen und dann die Fingerspitzen von Ring- und kleinem Finger von rechts und links ans unterste Ende des Steißbeins legen. (Entspricht dem Dermatom Z.)

Gutes Gelingen!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Coco53
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Coco53 » Mittwoch 11. April 2018, 17:05

:danke: liebe Nirbheeti
: 26 Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2616
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46
Wohnort: Schaumburg

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Nirbheeti » Mittwoch 11. April 2018, 18:53

Das fällt mir grad noch ein: 4. Tiefe für die Festigkeit der Knochen, Gewebe der 5. Tiefe: Knochen.
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Coco53
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:24
Wohnort: bei Hamburg

Re: Einblutungen in den Mittelfußknochen

Beitrag von Coco53 » Samstag 12. Mai 2018, 18:58

.....und es geht immer weiter.

Der Fuß meiner Tochter ist immer noch nicht deutlich besser, obwohl sie neben sehr guter Physiotherapie eifrig von ihrem Verlobten geströmt wird und sie sich auch selber strömt.

Nun habe ich aber gestern zufällig von einem Internisten und Sportmediziner die Information bekommen, dass das Kahnbein ( das ist der betroffene Knochen) deshalb so besondere Probleme macht, weil es nur von einem einzigen Blutgefäß versorgt wird. Meine Tochter hat zudem sehr häufig kalte Füße und dann passt das für mich besonders gut zusammen. So denke ich jetzt, dass es sich vielleicht nicht um ein Knochenproblem, sondern um ein Gefäßproblem handelt.
Mir fällt dazu spontan die 16-17-18-19 ein. Habt Ihr vielleicht noch andere Vorschläge. Freue mich auf Eure Antworten.

Liebe Grüße aus dem sonnigen Norden
Coco
Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste