Kortison und Autoimmunerkrankung

Habt ihr ein Projekt, für das ihr Tipps braucht? Wollt ihr mehr wissen?

Moderatoren: AnnSophie, Christa

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Antworten
Mango
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 143
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 23:47

Kortison und Autoimmunerkrankung

Beitrag von Mango » Sonntag 11. November 2018, 21:18

Hallo Ihr Lieben,

es gibt ja das SES 3 als körpereigenes Antibiotikum.
Meine Frage: gibt es auch einen Griff für ein körpereigenes Kortison?

Meine Schwägerin (auch JSJ-Freundin) muss wegen einer Autoimmunerkrankung Kortison nehmen und würde das gerne mit Hilfe von JSJ reduzieren.

Zum einen geht es ja um eine nicht-bakterielle Entzündung, zum anderen aber auch um das grundsätzliche Problem der Autoagression. Es gibt ja ca. 80 verschiedene Autoimmunerkrankungen, aber ich dachte mir, dass diese grundlegende Störung, dass das Immunsystem fälschlicherweise eigenes Gewebe angreift, bei allen gleich ist.

Habt Ihr dazu Ideen und Hilfestellung?
Ich würde mich sehr freuen! Danke schon mal ganz herzlich in die Runde.

Liebe Grüße
Mango

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Kortison und Autoimmunerkrankung

Beitrag von AnnSophie » Montag 12. November 2018, 22:48

Liebe Mango,

ich würde auch zur 3 greifen. Sie steht für das Immunsystem, die Schwingtür die all das wieder rauslässt, was uns nicht mehr dient.
Der Begriff des körpereigenen Antibiotikums ist ein Bild für diese Funktionsweise. Und Kortison wirkt ja meines Wissens nach auch auf das Immunsystem.
Und daran würde ich bei Autoimmunerkrankungen denken.
Mir kommen gerade in Beziehung auf den Enzündungshemmer auch noch die NierenFE (Bezug Text 2 S. 4) und ggf. die 22 (Anpassung. Vollständig.)

Herzlich

AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Mango
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 143
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 23:47

Re: Kortison und Autoimmunerkrankung

Beitrag von Mango » Dienstag 13. November 2018, 02:02

Liebe AnnSophie,

hab' ganz herzlichen Dank für Deine Antwort!

Man kann ja zum einen das SES 3 beidseits halten. Bei Waltraut Riegger-Krause habe ich mal gelesen, dass man auch die Kombination 3/15 nehmen kann. Oder aber auch die 3 in Verbindung mit dem Ring aus Daumen und Finger.

Ist einer dieser Varianten ein Vorzug zu geben?

Liebe Grüße
Mango.

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: Kortison und Autoimmunerkrankung

Beitrag von AnnSophie » Dienstag 13. November 2018, 20:17

Liebe Mango,

hinsichtlich der verschiedenen Varianten würde ich mit Mary sagen: Sei deine eigene Künstlerin.

Probier und Spür nach wie sich die verschiedenen Varianten anfühlen.

Herzlich
AnnSophie
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Antworten