MCAS Mastzellaktivierungssyndrom

Hier kann jeder seine Fragen stellen, auch wenn er nur wenige oder keine Jin Shin Jyutsu Kenntnisse hat.

Moderatoren: Momabo, Kampfkarpfen

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!

Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen!
Antworten
Benutzeravatar
Towanda
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 1. Januar 2018, 09:22
Wohnort: Nähe Moosburg

MCAS Mastzellaktivierungssyndrom

Beitrag von Towanda »

Hallo Strömer,

was kann ich strömen bei MCAS?

VG Towanda
Valeria
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 275
Registriert: 24. Mai 2016, 15:03

Re: MCAS Mastzellaktivierungssyndrom

Beitrag von Valeria »

Liebe Towanda,
hast du da schon gegoogelt?
Ich würde den Finger-Zehenstrom,
Den Hauptzentralstrom, und noch etwas für das Immunsystem vorschlagen.
L li3, R li ZF
Ich wünsche dir alles gute.
LG
Valeria : 26
Benutzeravatar
Towanda
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 1. Januar 2018, 09:22
Wohnort: Nähe Moosburg

Re: MCAS Mastzellaktivierungssyndrom

Beitrag von Towanda »

Liebe Valeria,

vielen Dank für die Tips!
L li3, R li ZF
Diesen Griff schaffe ich nicht, so gelenkig bin ich nicht. Gibt es eine Alternative?

LG Towanda
Benutzeravatar
Klee
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4531
Registriert: 1. Juni 2008, 13:59
Kontaktdaten:

Re: MCAS Mastzellaktivierungssyndrom

Beitrag von Klee »

Uihh....allein der Betreff hört sich ultrakompliziert an .

Mary sagt: umso komplizierter umso einfacher

deshalb bleib irgendwie bei den Basics: Hauptzentralstrom - Finger halten - so die einfachen Ströme.....

Viel Erfolg
Klee
"Sei harmonisch im Umgang miteinander und wenn Du das nicht kannst, sei einfach wie du bist."

Klee
in Anlehnung an Mary Burmeister



"Jin Shin Jyutsu mit Humor"
t.me/JSJ26
(Telegram)
Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3673
Registriert: 19. Dezember 2007, 21:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: MCAS Mastzellaktivierungssyndrom

Beitrag von Momabo »

Liebe Towanda
Was hast du denn für Symptome?
Ich würde es einfach mal mit dem Milzstrom probieren
Glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de
Benutzeravatar
Nirbheeti
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 3236
Registriert: 10. August 2011, 18:46

Re: MCAS Mastzellaktivierungssyndrom

Beitrag von Nirbheeti »

Liebe Towanda,

wenn du den Begriff hier einfach so reinwirfst, verlangst du von den Antwortenden, dass sie sich entweder auskennen oder selbst informieren. Wie du merkst, hat kaum einer Zeit für Letzteres. Vielleicht magst du doch mal genauer schreiben, wie es DIR geht. Du bist ja nicht die Krankheit, aber sie ist vielleicht dein Weg. Wir strömen ja nicht die Krankheiten weg, sondern den ganzen unverwechselbaren Menschen, der DU bist. Da sagt jedes einzelne Wort von dir mehr aus als das medizinische Kürzel für die Bezeichnung einer Krankheit - meist auch noch in einer Fremdsprache. Wenn unsere Antworten aus dem Mitgefühl kommen, ist das ein ganz anderer Ansatz und eine größere Motivation.

: 26
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)
Benutzeravatar
Towanda
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 1. Januar 2018, 09:22
Wohnort: Nähe Moosburg

Re: MCAS Mastzellaktivierungssyndrom

Beitrag von Towanda »

Hallo ihr Lieben,

natürlich habt ihr recht, entschuldigt bitte!

Aber das ist bei mir ziemlich kompliziert, weil ich eine Fluorchinolone-Schädigung habe und deshalb eine Vielzahl an Symptomen. Ich kann nicht wirklich zuordnen, was von was kommt.
Hier habe ich dazu geschrieben: https://www.stroem-forum.de/viewtopic.php?t=5837

Ich war vor einigen Wochen bei dem einzigen Kassenarzt in Deutschland, der sich damit wirklich auskennt und dieser Befund wurde bei einer Stuhl- und Urinuntersuchung festgestellt. Das Hauptsymptom, das auch zu MCAS passt, sind gelegentliche Darmprobleme. Es ist auch gut möglich, das es durch die Fluorchinolone ausgelöst wurde. Manchmal denke ich, je mehr ich untersuchen lasse, desto mehr taucht auf - eine never ending Story :roll:

Hier ist gut erklärt, was MCAS ist: https://www.24vita.de/ratgeber/mastzell ... 13842.html
Das Mastzellaktivierungssyndrom (MCAS) ist eine selten erkannte Multisystemerkrankung, bei der es durch harmlose Umweltreize zu einer vermehrten Ausschüttung von Botenstoffen durch Mastzellen kommt. MCAS-Patienten können allergieähnliche Symptome, Magen-Darm-Beschwerden, psychische Beschwerden oder im schlimmsten Fall eine lebensbedrohliche Anaphylaxie entwickeln. Ein Mastzellaktivierungssyndrom kann zu schwerwiegenden körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen führen. Die Erkrankung ist nicht heilbar, kann aber symptomatisch behandelt werden.
Vielen Dank und liebe Grüße

Towanda
Antworten

Zurück zu „Eure Fragen zu Jin Shin Jyutsu - Noch neu beim Strömen“